Membranpumpe für Dauerbetrieb??

  • Hallo!


    Ich habe eine Frage bezüglich einer passenden Brunnenpumpe, und zwar habe ich einen Brunnen gebohrt, alles super gelaufen, gibt auch gut Wasser.


    Der Zweck des Brunnens ist eine kontinuierlich Versorgung meines Teiches mit Frischwasser. Sollen jetzt nicht mehrere m³ pro Stunde sein, aber ein paar Liter wären wünschenswert.


    Das heißt ich habe folgende Anforderungen an meine zukünftige Pumpe:


    - geringer Stromverbrauch (da Dauerbetrieb, ansonsten viel zu teuer)
    - muss für Dauerbetrieb geeignet sein
    - muss keine große Höhe überwinden (ca. 6-8 m)
    - muss in ein Rohr DN 160 passen


    Habe im Inet gesucht und auch eine gefunden, die mir zu sagt, allerdings ist sie laut Inet-Shop nicht für den Dauerbetrieb geeignet.
    Ist aber eine Membranpumpe.


    So, meine Fragen:


    1) Sind Membranpumpen generell für den Dauerbetrieb nicht geeignet?
    2) Habt ihr vll gute Vorschläge?


    Danke für viele hilfreiche Antworten :)


    Tobi

  • Hallo Tobi,


    Quote

    Habe im Inet gesucht und auch eine gefunden, die mir zu sagt, allerdings ist sie laut Inet-Shop nicht für den Dauerbetrieb geeignet.
    Ist aber eine Membranpumpe.


    Kostet die vielleicht 58 €?


    Die Membranpumpen sind nicht für den Dauerbetrieb geeignet.


    Willst du nur einen Teich befüllen, pumpe doch mit Pressluft, eine Pumpe brauchst du dann nicht. Bin dabei eine Polykultur von Fischzucht( ist etwas übertrieben) und Nutzpflanzenkulturen, welche in den Wasserkreislauf integriert sind zu konzipieren. Eine Art Teichfilter in dem Pflanzen wachsen, das Wasser reinigen und mit automatischen Überlauf aus dem Filter in den Teich zurück geführt wird. Alles ohne Pumpe.

  • Hallo Tobi


    Wie wäre es denn mit einer Solar Anlage?
    So wie diese im Shop: Solarbrunnenpumpe LJ 108 Brunnenpumpe


    Dann wäre vielleicht noch ein Externer Tank, 1000 Liter, den du über einen Schwimmerschalter steuerst und von dem dann das Wasser in den Teich läuft.


    Oder auch eine mechanische Tiefbrunnenpumpe die mit einem Windrad angetrieben wird.
    Bin gerade dabei so ein Teil zu bauen weil mein Teich zu viel Wasser verliert und ein Loch nicht zu finden ist.


    Es gibt da viele Gedanken zu so etwas, es muss halt passen.

  • Solarpumpe wäre ja die erste Wahl, aber leider zu teuer.
    Pumpe mit Windkraft ist aber auch nicht schlecht, hatte auch schon darüber nachgedacht. Aber ist immer Wind vorhanden, oder reicht hier bereits ein laues Lüftchen aus?

  • Ist alles eine Sache der Auslegung und Dimensionierung.
    Mein Windrad soll mal aus einem Ventilator einer großen Klimaanlage entstehen. Das Teil hat einen Durchmesser von 120 cm.
    Ob es funktioniert wird sich zeigen.
    Andere Option ist das Windrad und eine Drehstromlichtmaschine.
    Aus fern Ost gibt es auch Angebote von Solar Pumpen, nur was die taugen ist fraglich.
    Kommt halt immer darauf an wie, was und wofür.

  • Moin zusammen,


    ich gebe jetzt mal meine Persönliche meinung zu der Membrapumpe ab.
    Ich habe schon lange keine so schlechte E-Maschien gesehen.
    Zum einen ihr Wirkungsgrad mit einen Cosphi von 0,3. Da arbeitet ein Ottomotor noch effizenter. Dann erzeugt das Teil Schallwellen die die Sandführung eines Brunnen begünstigen und ihn schneller Altern lassen!


    Wenn ich was nachhaltiges bei geringer Lesitungsaufnahme haben will kommt nur die Solarpumpe in Frage.
    Wind bläst nicht immer! Die Sonne geht jeden Tag auf!!! Sicher ist die entnahme Menge von der Intensität abhängig aber, sie wird jeden Tag Wasser fördern und das zum Nulltarif.
    Auf lange sicht die bessere Investition.



    Gruß Krischi

Brunnen selber bauen