Plunscher fördert kein Kies

  • Hallo,


    ich habe einen 90mm-Plunscher bei Erdbohrer gekauft.


    Habe bis zum Grundwasser gebohrt, und verwende DN115-Brunnenrohr. Ich habe das Rohr in die Bohrung abgelassen und den Wasserstand erhöht, dass der Plunscher 70-80cm um Wasser steht.


    Wenn ich jetzt den Plunscher 5-10 mal ruckartig hochziehe, ist fast gar nichts im Plunscher.


    Das Material, das ich beim Bohren gefördert habe, war Kies bis zur Korngröße von ca. 5cm.


    Was mache ich falsch?
    Kann mir jemand helfen?


    Grüße dicker76

  • Hallo


    Ob du etwas falsch machst kann man von hier aus so nicht sagen.


    Dass das Rohr nicht mehr nach unten will hat auch von den "Profis"schon jeder erfahren müssen.
    Möglichkeiten warum:
    Rohr sitzt auf einem Stein auf.
    Rohr steht auf einer Lehmschicht.
    Rohr wird von der Seite her blockiert ( unwahrscheinlich ).
    Versuche mal mit einem Gestänge den Boden zu kontrollieren.
    Sind Steine da unten, ist Lehm vorhanden.


    Wenn das geklärt ist kann man weiter sehen.

  • Hallo,


    ich glaube ich habe mein Problem nicht ganz richtig beschrieben.


    Nachdem beim Bohren das Material vom Bohrer gerutscht ist, habe ich das Rohr in die Bohrung gestellt.
    Mit dem Bohrer konnte ich zuvor aber mindestens noch 20-30cm in das feuchte Kies bohren.
    Im Rohr habe ich dann den Wasserstand erhöht und mit dem Plunscher begonnen. Da habe dann aber nach 2 Stunden insgesamt höchstens 1-2cm Material im Plunscher.


    Hilft die Beschreibung vielleicht etwas weiter?

  • Lesen hilft erst mal weiter dicker76!
    Rohr reinstellen reicht nicht!!!
    Du musst das Rohr mit Gewichte belasten!
    Dann schauen das imer genug Wasser im Loch ist und losplunschen!
    Gerechterweise sollte noch erwähnt werden, dass ein Plunscher lang nicht so effektiv ist wie eine Kiespumpe!

    René
    ...der um den Brunnen tanzt!

    Von Frauen kann man alles erfahren, man darf nur keine Fragen stellen!

  • Ich habe das Rohr in die Bohrung abgelassen und den Wasserstand erhöht, dass der Plunscher 70-80cm um Wasser steht.



    Das hat er wohl offensichtlich getan!
    Nur ein Bohrrohr ins Loch stellen reicht nicht! Da müssen Gewichte drauf! Und nochmals werde ich das jetzt nicht erwähnen!
    Wer schafft denn noch mit einem Plunscher? Die Dinger gehören meiner Meinung nach abgeschafft....sparen sparen sparen....und sich dann wundern wenn es nicht funktioniert!

    René
    ...der um den Brunnen tanzt!

    Von Frauen kann man alles erfahren, man darf nur keine Fragen stellen!

  • Hallo,


    erstmal vielen Dank für die Antworten!


    Hier jetzt mal ne Statusmeldung.


    Ich habe mir die Hinweise zu Herzen genommen, dass eine Kiespumpe wesentlich besser ist als ein Plunscher.
    Deshalb baue ich meinen Plunscher zur Kiespumpe um. Der Umbau ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber der ersten Versuch hat schon positive Ergebnisse gebracht.


    Grüße dicker76

  • Hallo!! Ich habe eine doppelkiespumpe. Ich muss diese umbauen. Ich möchte einfach noch mal zusammenfassen in meiner sache damit feinen grauen sand hoch bekomme. Der abstand von den puks zu der kp beträgt ca 5mm und ohne gummi. Wenn ich richtig liege müste ein dickes gummi mit unterlegscheibe reichen damit ich den feinen sand hoch bekomme?? Vielen dank marcel

Brunnen selber bauen