Kosten für erfolgloses Bohren

  • Wir habe das Bohren für einen Brunnen beauftragt und auf Sandsteinfels hingewiesen. Uns wurde ein Angebot für Trockenbohren in Bodenklasse 1-4 vorgelegt und wir haben beauftragt. Nach 16m war Schluss und Wasser haben wir jetzt 25l/Std. Mit 3500€ haben wir nun ein sehr teures Loch und fühlen uns etwas über den Tisch gezogen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen, oder weis wie man hier reagieren soll. Bezahlt haben wir noch nicht.....

  • Hallo Volkuc, das ist extrem ärgerlich. Als Bohrfirma hätte ich eher auf Immlochhammer gesetzt. Der Wird mit Sandstein leicht fertig.
    Jedenfalls kommt es bei einem Auftrag zum Brunnenbohren darauf an was man vorher ausmacht. Mit Wassergarantie in ausreichender Menge würde ich das Geld nicht oder nur teilweise bezahlen.
    Sorry Brunnenbauer, aber 25Liter die Stunde ist echt zu wenig
    Wenn du den Brunnen dennoch nutzen willst, kannst du eine Solarbrunnenpumpe einbauen, die fördert ca 200Liter am Tag regelmäßig.


    Gruß marg

  • Hallo
    Da würde ich nichts bezahlen,kannst Du den Auftrag näher beschreiben wie sich zb.die Kosten zusammen setzen ?
    Allein die Formulierung Trockenbohrung ist schon falsch.
    Aus was für einer Gegend kommt Ihr ?Ihr habt doch einen Brunnen in Auftrag gegeben und nicht für ein Loch.
    Gruß Rammbrunnen

  • Also einfach wird es bestimmt nicht.
    Es gibt da viele Möglichkeiten die Beide Seiten haben.
    Ich möchte nicht spekulieren und vielleicht falsche Hoffnung wecken, oder zu etwas raten was dann nach hinten los geht.


    Wenn mir so etwas passiert, oder passieren sollte und keine gütliche Einigung möglich ist dann unternehme ich z.B folgende Schritte:
    Innungsmeister, Handwerkskammer,( je nach dem wo die Firma angeschlossen ist) Industrie und Handelskammer einschalten.
    Bei der Verbraucherzentrale vorsprechen.
    Einen Rechtsanwalt um Rat fragen.


    Innungsmeister und Kammer sind wirkungsvoll. Kostet nur Mühe und Schreiberei.

  • Ich mache in so einem Fall immer eine Pilotbohrung um mir einen Überblick über die Untergrundverhältnisse zu verschaffen. Sollten diese so sein, daß ich Zweifel an der Ergiebigkeit der Bohrung habe, dann wird nur der vorher vereinbarte Preis für die Pilotbohrung in Rechnung gestellt. Will der Kunde trotz der unsicheren Untergrundverhältnisse die Bohrung zu einem Brunnen ausgebaut haben, dann ist in jedem Fall der volle Preis fällig.

Brunnen selber bauen