Notwendige Komponenten Brunnen und Beregnung

  • Hallo,


    Ich habe einen Tiefbrunnen mit einer Pedrollo 4/9 (Liefert >5 m³/h bei >5 bar). Die Pumpe hat kein Rückschlagventil! Außerdem habe ich noch einen Presscontrol von Watertech. Alles ist draußen gelegen, ich muss es also entwässern können.


    Für meine Bewässerung ist die Pumpe jedoch wohl zu stark (3 m³ bei 3,5 bar). Deshalb möchte ich einen Druckminderer einbauen.


    Außerdem ist der Anlaufstoß der Pumpe sehr stark. Er würde die Magnetventile der Bewässerung schädigen. Deshalb möchte ich eine Membran einbauen.


    Zusätzlich zu dem Ganzen brauche ich für den Gartenschlauch natürlich den vollen Durchfluss, möglichst mit wenigen Schaltvorgängen bei der Pumpe (da hilft die Membran doch sicher auch?).


    Meine Frage,


    1.) In welcher Reihenvolge schließe ich die Komponenten an?
    2.) Wo muss ggf. noch ein zusätzliches Rückschlag-, oder Entwässerungsventil hin? Ich bin nicht sicher, ob der Presscontroll nicht auch wie ein Rückschlagventil funktionert und wie dicht das dann ist.
    3.) Wie groß muss der Kessel sein (25l)?


    Danke!

  • Hallo


    Als erstes möchte ich die auf den Beitrag aufmerksam machen: http://www.brunnenbau-forum.de…helfen-mit.html#post16880


    Es ist wichtig das du dich daran hältst und nach den Beispielen dein Profil ausfüllst.
    Wir wollen und können nicht jedes mal bei einer Antwort alle Beiträge durchsuchen um die Daten der Brunnen von jedem User zu finden.


    Weiter sollten dir folgende Beiträge helfen:
    http://www.brunnenbau-forum.de…nenpumpen-rohrpumpen.html
    http://www.brunnenbau-forum.de…inbauen-und-bohrplan.html
    Des weiteren findest du in unserem Brunnenwiki für dich wichtige Informationen.
    Dann hast du noch die Suchfunktion hier im Forum, wir haben mindestens 50 Beiträge die Deine Fragen beantworten.
    Wenn du dir das alles durchgelesen hast und nicht weiter bist, melde dich noch mal.

  • Das sind zwei wirklich tolle Artikel, und ich habe gelernt, dass meine Pumpe wohl doch richtig dimensioniert ist und dass die Membran über ein T-Stück angebracht wird.


    Leider hänge ich noch immer mit dem PressControl (geht nicht über ein T-Stück, denn muss mit vertikalem Druchfluss eingebaut werden). Aber ich nehme mal an, dass er einfach über dem Kessel angebracht wird (Pumpe --> T-Stück mit Kessel --> PressControl --> Gartenleitung / Druckminderer&Bewässerung) - richtig?


    Bezüglich des Rückschlagventils habe ich verstanden, dass es auf jeden Fall zwischen Pumpe und Kessel angebracht sein muss. Das bedeutet, dass ich sowohl vor als auch nach dem RS-Ventil eine Entwässerung brauche - richtig (kriege ich das wirlich richtig leer?)? Meine Frage ist nun, ob der PressControl auch ein RS-Ventil hat und wie ich den dann etwässere?



    Pumpe --> Entwässerungsventil --> RS-Ventil --> Entwässerungsventil --> T-Stück mit Kessel --> PressControl --> Gartenleitung / Druckminderer&Bewässerung

  • Hallo
    Nimm ein Rückschlagventil mit Doppelter Entwässerung diese besitzen auch meistens einen Metallteller (Kosten aber auch etwas mehr) die Pumpe würde ich nicht über einen Hahn drosseln.Presscontrol sollte man den Winter über demontieren.
    Gruß Rammbrunnen

Brunnen selber bauen