Quellfassung bauen

  • Hmmm, ich (Neuling) sehe hier so viele Beiträge über Brunnen, aber hat auch jemand Erfahrung mit Quellen?


    Wir haben eine Quelle in Hanglage (ca. 2000 L/ 24 h). Sie war ursprünglich mit einem Stollen erschlossen, der aber
    a) verschüttet war und wir ihn wieder ausgegraben haben,
    b) trocken war über den Sommer bis er
    c) einstürzte durch die heftigen Regenfälle im Winter (in Portugal in den Bergen).
    Der Stollen war zwar trocken, aber seitlich davor lief das Wasser aus dem Hang, der durch die Grabung neu entstanden war.
    Vermutlich ist die Quelle umgeleitet worden. Wir haben eine kleine Betonfassung gemacht mit Betondeckel, ganz simpel, und leiten daraus das Wasser per Schlauch in einen 1000 l Tank. von dort wird es hoch ins Haus gepumpt.
    Nun ist der Hang über der Betonfassung sehr fragil und ich vermute, dass die Fassung auch nicht ausreichend ist. Es läuft jetzt schon nebenher.
    Außerdem kommt auch weiters kostbares Wasser aus dem Boden, das wir gern nutzen würden.
    Man muss sicher sehr vorsichtig vorgehen, wenn man eine gute, haltbare Quellfassung bauen will und den Hang abstützen.
    Weiß denn jemand, wie man sowas macht? Die Bilder, die ich gefunden habe, gehen davon aus, dass man tief in den Hang hinein geht, und dass ist glaub ich keine gute Idee.
    Ich habe Angst, dass die Quelle dann ganz versiegt.
    Bin für jeden Tip dankbar
    Shakti

  • Hallo
    Benuze mal die Suchfunktion vom Forum, da wirst du dann fündig.

  • Hallo Shakti,


    kannst du eventuell ein paar Bilder vom Hang und der anderen Quelle einstellen, damit man sich ein besseres Bild von der Umgebung dieser machen kann?


    Bitte folgendes beachten:
    http://www.brunnenbau-forum.de…und-alben-einstellen.html


  • http://www.brunnenbau-forum.de…1737-stollen-einsturz.jpg


    @ Fellnase: Die Suche nach Themen hier im Forum war erfolglos, da die beiden ähnlichen Themen keine nützlichen Antworten enthielten bzw. mittendrin abgebrochen wurden.


    also, auf dem Bild "Wasserstollen" sieht man die Mine wie sie war, nachdem wir sie ausgegraben hatten. Wie gesagt leider trocken.
    Das Bild "Stollen-Einsturz" ist von vorletzter Woche. Wie man sieht ist der Eingang komplett eingetürzt, da ein riesiger Stein runter gekommen ist. Die Quelle ist rechts vorne auf dem Bild. Man erkennt einen kleinen Betonbau in grau, das ist die Quellfassung. Es ist auch darauf viel Erde gestürzt, aber es hält. Die Fassung ist nicht tiefer als erkennbar. Es ist einfach ein Schlauch mit Beton drum herum und Sand drunter. Sie ist undicht und es gibt sicher mehr Wasser zu holen, wenn man es richtig macht. Aber wie man auch sieht, ist der Hang sehr fragil und ich fürchte, dass alles einstürzt und versiegt, wenn man da rumbaggert. Vermutlich muss man die Wand abstützen. Aber ich würde es schon gern ordentlich machen, denn dies ist unsere einzige Wasserversorgung, es gibt keinen Anschluss an das öffentliche Netz und auch keine andere Quelle.
    LG
    Shakit

  • Hallo,
    ja im Forum existier leider noch kein Beitrag über die Erstellung einer Quellfassung, aber ich bin dran.
    Normalerweise hätte die Quelle bereits im Stollen gefasst werden müssen!


    Der Hang sieht in der Tat sehr instabil aus. Diesen würde ich zumindest über der jetzigen Fassung sichern, um hier eine ordentliche Quellfassung zu erbauen.
    Im Prinzip wird um den Quellaustritt eine Art Wanne aus armierten Beton oder einfach nur aus Lehm erstellt. In diese Wanne legt man ein Drainagerohr, kann auch Filterrohr sein. Die ganze Wanne wird mit Rollschotter oder auch Granitsplitter aufgefüllt mit Folie abgedeckt und mit Lehm oben verschlossen.
    Der gefasste Quellaustritt soll mindestens in DN 100 ausgeführt werden.
    Auf diese Art wird auch die zweite Quelle gefasst, beide können dann zusammen in einen Quellsammelschacht geleitet werden, der mit Überlauf usw. ausgestattet ist.


    Hast du die Quelle am Hang gefasst, kannst du diese mit Hangmaterial überdecken, nur solltest du dieses Stelle markieren.
    Wenn ich Zeit habe werde ich eine bebilderte Anleitung einstellen, vorausgesetzt, es besteht Interesse.


    Eine Frage habe ich noch:


    Wie weit müsst ihr das Wasser zum Haus empor pumpen und wie ist die Höhendifferenz Quelle-Haus?

  • @ PM: Wie weit müsst ihr das Wasser zum Haus empor pumpen und wie ist die Höhendifferenz Quelle-Haus?


    die Pumpe muss sich bei 70 Höhenmetern noch wohl fühlen, da wir den Sammeltank über dem Haus anlegen. Wir haben schon eine, die funktioniert, ich überlege nur, ob wir langfristig eine Solarpumpe nehmen.
    vielen Dank für die Tips und auch für die Anleitung, die im Entstehen ist.


    LG
    Ines

Brunnen selber bauen