Pumpe defekt?

  • Hallo,ich bin stolzer Besitzer eines Brunnens im Garten(110 KG Rohr) mit einer Tiefbrunnenpumpe von Gardena(Inox 5500/5), da mein Brunnen eine Tiefe von ca. 11 m hat. Ich habe ausserhalb des Brunnenrohres einen Druckschalter mittels 3/4" Schlauch angeschlossen und daran einen Wasserschlauch(1/2"). Der Wasserdruck ist laut Druckschalter 3,5 bar.
    Mein Problem ist, dass, wenn ich aufhöre die Pumpe zu benutzen und dann nach kurzer Zeit wieder Wasser laufen lassen möchte, die Pumpe nicht mehr fördert. Den Druckschalter habe ich schon gewechselt.
    Am Wasserstand kann es allerdings nicht liegen, da ich ohne Probleme stundenlang Wasser fördern kann.


    Wer hat eine Ahnung woran es liegen kann. Ich möchte auch ungern umsonst eine neue Pumpe bestellen.


    Vielen Dank im voraus.

  • Hallo
    Zieh doch mal die Pumpe raus und probiere das ganze mit Stadtwasser (Behälter im Kreispumpen)
    Mit Fäkalienrohr macht man sich schnell die Pumpe kaputt weil sie keine vernünftige Schlitzung haben.
    Gruß Rammbrunnen

  • Hi,


    Fellnase,


    sorry, aber das Leben ist zu kurz um im überregulierten Deutschland alle Regeln zu lesen! :P



    Grüße,


    Tom

    Ich habe "nur" zwei Betronringsickerschächte mit viel Wasser darin.
    Geplant ist auf jeden Fall noch ein ordentlicher Bohrbrunnen (ca. 12m tief, durch eine Lehmschicht in ca. 3m Tiefe), da mir die Wasserqualität der Sickerschächte nicht ausreichend sicher ist.

  • Hallo Tom


    dir erlaube ich ja ein wenig zu meckern.


    Du weißt ja jeder Brunnen ist anders, keiner ist gleich.


    Wenn du eine Auskunft über dein Auto möchtest und hast einen aus Europa wirst du auch nicht mit einer Antwort für Japaner zufrieden sein.


    Dann haben wir hier ja keine Kristallkugel, oder eine Web Cam mit der wir sehen können was die Leute teilweise "lustig" bschreiben.


    Zudem bei jeder Antwort dann nochmal die gesamten Beiträge durchlesen um heraus zu finden was los ist. Die Zeit haben wir nicht und zudem sind unsere Antworten noch kostenlos.


    Jeder hat nur für sich und seine Probleme Verständnis, an uns denk keiner, ist halt so im Netz.


    Machs gut und schwitze nicht zu viel.:rolleyes:

  • Hallo Holgistar,
    deine Fehlerbeschreibung ist sehr dürftig.
    Läuft die Pumpe nach einer gewissen Wartezeit wieder?
    Dann könnnte es am Thermoschalter liegen, der die Pumpe bei Überhitzung abschaltet und nach Abkühlung wieder einschaltet.
    Das deutet auf Verschutzung hin: Einsaugöfffnungen reinigen
    Außerdem sollte die Pumpe während des Betrieb komplett ins Förderwasser eintauchen, um die Pumpe zu kühlen


    Grüße, Klaus

    Vorhaben: Brunnen für Gartenbewässerung (ca. 600l) in Sonneberg-Oberlind in einem früheren Sumpfgebiet


    Erster Versuch: Rammbrunnen mit innenliegendem Filter (ein Meter)erstellen
    Bodenverhältnisse:
    0,5m Mutterboden
    1,5m Schutt aus altem Fabrikabriss mit Backsteinen versetzt
    0,4m mooriger Boden
    0,4m Lehm
    1,2m Kies (0 – 50mm),
    dann bisher nicht durchbohrbarer Stein.

Brunnen selber bauen