Position des Filterrohres, wichtig?

  • Hallo Ihr fleißigen Brunnenbohrer,


    ich will mich euch anschließen.
    habe lange überlegt ob ich Bohren lasse oder selber mich versuche, die Entscheidung fiel auf selber Bau.
    ich habe als erstes in der Nachbarschaft mich umgehört und die hätten mir fast den Mut genommen. Mehrere Bohrungen so um die 10 m und das ohne Wasser!! Aber das weckte mein Ehrgeiz und ich legte los. Kiespumpe selber gebaut, 90mm Durchmesser, Länge 1m und ausgezogen ca.1,7 m. Dann habe ich einen Erdbohrer bei Ebay erstanden mit 160mm Durchmesser. Ich bohrte an der Stelle wo ich ihn gerne haben wollte und war total erstaunt das ich nach 2,5 m schon voll im Wasser stand. Ich kaufte mir zum Test erstmal 4 m KG Rohr 125 Durchmesser zum Test der Kiespumpe und habe den ersten Meter sehr schnell in den Boden gebracht ( juhu es funzt). Das KG Rohr kommt jetzt wieder raus, zur Vorsorge hatte ich die Rohre vernietet. Blaues Brunnenrohr ist schon bestellt mit 2 m Filterrohr ( geschlitzt ).


    Da das Wasser jetzt in dieser Tiefe schon ist, wollte ich so auf 8 m Tiefe gehen. Wo platziere ich nun am besten die 2m Filterrohr?
    Ich habe das Bedenken das dies nur schwebendes Grundwasser ist, da ich zuvor durch ca. 50 cm Ton Geburt hatte in 2m tiefe und danach gleich auf Sand kam mit vereinzelten Kiessteinen. Wenn jetzt noch eine Ton Schicht kommt und ich diese durchrechne läuft dann nicht das Wasser weg?
    Meine Idee ist es das Sumpfrohr so lang zu machen das der Filter direkt an der Stelle sitzt wo jetzt das Wasser kommt so dass das darunter liegende Rohr voll laufen kann.


    icz danke euch schon vor ab für eine Antwort.

    Leipzig / Liebertwolkwitz
    Bohrbrunnen
    Erdbohrer 160mm DM und 6m lang
    Eigenbau Kiespumpe 90mm DM und 1m lang
    Test mit KD Rohr für 4m
    Gewünschter Brunnen mit blauem Brunnenrohr 115ner DM 8m inkl. 2m Filter DIN 4925
    Mutterboden 50cm, Lehmhaltigerboden mit etwas Kies bis 2m
    danach 30cm trockner Ton
    danach kam grauer Sand mit etwas Kies der immer brauner wurde mit wenig Kies.
    in der Umgebung sind einige Kieswerke mit flachem Abbau und ne Ton Grube.

  • Hallo
    Bitte fülle die Signatur noch aus soweit möglich.
    Das mit dem Sumpfrohr ist ein Denkfehler(Wassermenge würde nur für Sekundenbruchteile reichen)
    Das letzte Filterrohr muss min. 2 Meter mit Wasser überdeckt sein.
    Alle Angaben die Du benötigst findest Du über die Suchfunktion unter anderem ist auch beschrieben weshalb die Signatur so wichtig ist.
    Gruß und viel Erfolg Rammbrunnen

  • Hallo Rammbrunnen,


    danke für deine Antwort.


    aber leider konnte ich nicht die Antwort finden nach der ich suche, möglicher Weise habe ich einen denk Fehler.


    Wenn ich nun beim Plunschen auf eine weitere Ton Schicht komme und diese durchbreche, füllt sich dann trotzdem mein Brunnenrohr oder kann es passieren dass das Wasser wegläuft!


    Danke denen die ne Antwort haben für mich.
    Gruß euer: Ossi-Ostblock

    Leipzig / Liebertwolkwitz
    Bohrbrunnen
    Erdbohrer 160mm DM und 6m lang
    Eigenbau Kiespumpe 90mm DM und 1m lang
    Test mit KD Rohr für 4m
    Gewünschter Brunnen mit blauem Brunnenrohr 115ner DM 8m inkl. 2m Filter DIN 4925
    Mutterboden 50cm, Lehmhaltigerboden mit etwas Kies bis 2m
    danach 30cm trockner Ton
    danach kam grauer Sand mit etwas Kies der immer brauner wurde mit wenig Kies.
    in der Umgebung sind einige Kieswerke mit flachem Abbau und ne Ton Grube.

    The post was edited 3 times, last by Ossi-Ostblock ().

  • Moin,


    Quote

    Wenn ich nun beim Plunschen auf eine weitere Ton Schicht komme und diese durchbreche, füllt sich dann trotzdem mein Brunnenrohr oder kann es passieren dass das Wasser wegläuft!


    Warum soll das Wasser weglaufen, kann sogar sein, dass das Wasser ansteigt.


    Selbst wenn du einen 2 ten Grundwasserstock anbohren solltest (was nicht zulässig ist) würde sich der Grundwasserstand irgendwo einpegeln.


    Nochmals zur Plazierung des Filterrohres. Dieses muss natürlich in einer grundwasserführenden Schicht stehen und ausreichend, wie von Rammbrunnen beschrieben mit Wasser überdeckt sein.

Brunnen selber bauen