Bitte um Hilfe bei der Auswahl einer Tiefbrunnenpumpe die XXXXte

  • Hallo,
    leider kann ich noch kein eigenes Thema aufmachen, und die Überschrift passt :)
    Wir haben einen Brunnen DN80 bohren lassen.
    er ist 30m tief.


    Nun brauchen wir noch eine geeignete Pumpe.
    ich habe mich schon ein wenig schlau gemacht, möchte aber gern auf eure Erfahrung zurückgreifen.


    Der Brunnen liefert laut der Bohrfirma 900 l / h. (die wir aber nie brauchen)
    Wir werden ihn OHNE Druckschalter betreiben. heißt: einfach stecker rein, pumpe läuft, stecker raus, pumpe läuft nicht. wegen frostsicher und weil die pumpe eh nur Eimer mit Wasser befüllen soll. Also kein Hauswasserwerk, gartensprenger etc. nur wasser in eimer / bzw kanister. (deshalb müssen auch kein 900l rauskommen.
    Da wir bei 230V nur 500W produzieren können mit der Solaranlage ist da unsere Einschränkung, wobei ich hier auch auf die Solarbrunnenpumpe LJ308 gestoßen bin.


    Ich habe ein Angebot für eine Grundfoss bei 530€ ohne Mwst.
    für eine ZDS für 398€, EBARA für 460€ und dann gibts da noch diese ominösen KAILO produkte für 150€ mit "italienischer technik"


    wir haben eigentlich (seit der bohrung) nicht mehr viele finanzielle mittel, wollen aber auch keinen mist kaufen, der gleich kaputt geht, denn es heißt ja wer billig kauft, kauft zwei mal.



    ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr uns helfen könntet.



    Viele Grüße & Danke schonmal

    • Official Post

    Hi Schlewild, ich würde eine 3 Zoll Pumpe nehmen von Sumoto T3 15 T3-15 Brunnenpumpe 3 zoll 74mm Tiefbrunnenpumpe t3 15 würde reichen zum befüllen oder eine Solarpumpe, die 30er Serie fördert am Tag so 250l ohne an und abstöpseln mit eigenen Solarpanel
    Kailo hat keine italienische Technik nur italienische Kopie
    Vorsicht bei den Materialien wie Laufräder und Kabel etc., oft nur minderwertige Qualität
    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
    Gruß Marg

  • Super! Vielen Dank für die schnelle Antwort, Marg.
    Auf die Sumoto bin ich noch nicht gekommen. Die ist doch noch um einiges günstiger als die Grundfos.


    Wenn du meinst, dass sie qualitativ an die Grundfos rankommt, wird es wohl die Sumoto werden.


    Denn da wir auch im Winter Wasser für die Pferde aus dem Brunnen ziehen müssen, können wir uns leider nicht auf die Solarpumpe verlassen, obwohl das natürlich ein tolles system ist.


    Da wir ohnehin aber eine Große Solaranlage haben, werden wir die Pumpe damit betreiben und zur Not einen Generator zur Hilfe holen.



    grüße schlewild

    • Official Post

    Hallo Schlewild, von der Qualität sind die Pumpen an guter Stelle.
    Sandverträglich sind die 3" Pumpe nicht unbedingt, nur zur Info
    Beim Einbau die Pumpe nicht in den Filterbereich hängen, das mag der Brunnen und die Pumpe nicht
    Ansonsten ist die Pumpe T3 15 eine gute alternative zu anderen hochdrehenden Markenpumpen in 3 Zoll mit gleicher Förderleistung und höheren Stromverbrauch



    Gruß marg

  • Nur dass nichts falsch mache, beim installieren:


    Die Brunnenbohrer haben gesagt sie hätten auf 17m angeschnitten.
    auf 25m kam 200l / h und auf 30m sind wir jetzt ja bei 900l


    Wo ist da mein Filterbereich bzw wo sollte ich die Pumpe positionieren?



    Viele Grüße & vielen Dank!!

  • Hallo


    Du solltest von deinem Brunnenbauer einen Ausbauplan des Brunnens bekommen haben.
    Zudem ein Schichtenverzeichnis.
    Aus den Plänen geht hervor, wenn der Brunnenbauer nicht schlampt, wo die Filter sind, wie viele und welche Schlitzweite.
    Ohne diese Ausbauverzeichnisse ist dein Brunnen so gut wie wertlos.


    Zudem vermisse ich deine Angaben die bei uns normal Voraussetzung sind damit du Antworten bekommst.
    Leider sehen die Kollegen das nicht so ernst, wie die Brunnenbauer die nur löcher buddeln wo dann keiner mehr weiß was Sache ist.
    Schau mal unten im meiner Signatur, da findest du die entsprechenden Beiträge. Zudem solltest du mal im Brunnen Wiki hier im Forum lesen, da stehen die meisten Fragen schon beantwortet drinnen, bissel selber bemühen wäre schön.

Brunnen selber bauen