was war falsch

  • Hallo an alle Fleißigen
    lese seit lagezeit über Verschiedenen Arten und erfahrungen von Selbstbohrer. und dachte ohne zuwiessen was auf mich wartet daß Bohren und planschen besser ergebnis liefert also angefangen mit bohren.
    2,4m erde 1,05 lehm oder Ton ab 3,8m grundwasser bis max 5,7m da sehr harteboden vorfinde habe bis dahin 1,7m wassersäule.
    Habe 6 zoll glatwandrohr mit 2m Filter versenkt und dann wegen feine Sand 2x 5 zoll gewebefilter innen eingesetz
    tiefgrundpumpe mit 4000l/h rein und festgestellt das nach 2,5 min. wasserstand sehr stark senkt und pumpe saugt Luft ein.
    na ja was war falsch und wie kann ich weiter kommen?


    danke vorab

    Zweck Gartenbewesserung
    2,40 m Sand 1,05m lehm oder ton 1,05 Lemm oder ton ab 3,8m grundwasser absolut fest grund bei 5,7m bis dahin feinsten Sand goldenfarbe kann 1,7m Wasserstand messen

    Edited once, last by Farzin ().

  • Hi Farzin, am besten du ziehst den Feinsandfilter und senkst das Bohrrohr weiter ab. Welche Schlitzweite hat das tna Rohr?
    Liegt der Gewebefilter auf selben Niveau wie der TNA Filter???
    Vieviel wasser kommt noch nach den 2,5min?



    Volki

Brunnen selber bauen