Brunnenbauanleitung Rammbrunnen Genehmigung

  • Rammbrunnen genehmigen lassen



    Wer sich für einen Ramm oder Schlagbrunnen auf dem eigenen Grundstück entscheidet, sollte eine Genehmigung bei der zuständigen Behörde einholen.


    Generell ist eine Bohrung die das Grundwasser berührt anzuzeigen. Als Grundwasser wird in der Regel auch das Oberflächenwasser bezeichnet was ggfl. nur 2m unter der Erde ansteht."



    ...Die Regelungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Bei manchen genügt allein die Anzeige der Bohrung, andere hingegen erfordern eine Genehmigung vor Baubeginn des Brunnens. Detailierte Informationen findest du bei deiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung bzw der Wasserbehörde.



    Diese können dir auch sagen welche Unterlagen benötigt werden, welche Qualität das Grundwasser hat und in welcher Tiefe es ansteht. (zumindest nur oberflächlich)



    Brunnen für Trinkwasser sind besonderen Bedingungen unterworfen, diese erfahren sie auch bei unteren Wasserbehörde. Einfacher und schneller geht die Genehmigung bei Nutzung des Brunnens ausschließlich zur Brauchwassernutzung wie Gartenbewässerung oder Toilettenspülung, dafür ist der Rammbrunnen gut geeignet und leicht zu erstellen.



    2. Die Vorbereitung für einen Ramm oder Schlagbrunnen
    3. Vorbohren eines der wichtigsten Voraussetzung für das Schlagen eines Brunnen
    4. Das Schlagen des Brunnen und die Rohrverbindung herstellen
    5. Rammbrunnen anpumpen - der Pumpversuch
    6. Das Anschließen und Angießen der Schwengelpumpe




    ( keine Rechtsberatung )

  • Da muss ich Dir leider wiedersprechen! Ich sehe einen Rammbrunnen eher nur als Notlösung und glaube nicht dass er für "nur" Nutzwasserbezug gut geeignet ist! Es bleibt immer der Nachteil das Saugens und somit das Problem dass die Saugleitung absolut dicht sein muss. Auch die maximale Förderhöhe stellt immer wieder Probleme dar. Die saubere Lösung bleibt halt immer noch beim Bohrbrunnen!

    Bohrbrunnen DN 125 , Grundwasserspiegel 5 m, Sumpfrohr 0,5 m, Filterstrecke 5 m, Schlitzweite 0,5 mm, Gesamttiefe 15,5 m, Rohrpumpe aus den Shop (geeignet für Wärmepumpe = energiesparend).

  • marg meint wenn der Rammbrunnen funktioniert. Natürlich ist ein Bohrbrunnen immer die erste Wahl, nur nicht immer realisierbar und vor allem nicht von jedermann. Es gibt auch 1 1/2 Zoll Rammbrunnen mit Saugschlauch im Brunnen....


    volki

  • Wenn du einen Saugschlauch in den Rammbrunnen steckst ist es ja auch kein Rammbrunnen mehr oder funktioniert das auch?
    Würde sage Rammbrunnen sind nicht überall realisierbar, Bohrbrunnen ja.

  • muss ich leider was anderes sagen. Ein Rammbrunnen wird so bezeichnet weil er gerammt wird. das hat nichts mit dem Saugschlauch zu tun. Natürlich funktioniert das auch mit einem S.. schlauch wenn der rein passt


    volki

  • Also H2O, bohren und schlagen in einem Keller kann ich mir noch vorstellen, aber dann mit der Kiespumpe, da wirds schon ordentlich eng!

    Bohrbrunnen DN 125 , Grundwasserspiegel 5 m, Sumpfrohr 0,5 m, Filterstrecke 5 m, Schlitzweite 0,5 mm, Gesamttiefe 15,5 m, Rohrpumpe aus den Shop (geeignet für Wärmepumpe = energiesparend).

  • Eine gute Idee Volki, dann kann man sich das Einhanfen der Rohre sparen, wenn später ein Saugschlauch eingesteckt wird.


    Arbeiten mit der Kiespumpe im Keller sollte auch funktionieren Langob. Du meist sicherlich die besagte Kellerhöhe von 2.10m. im anderen Beitrag.
    Es gibt da verschieden Möglichkeiten.

  • Also mit dem Saugschlauch im Rammbrunnen, da würde ich mal vorsichtig sein! Hab damit nicht die besten Erfahrungen gemacht! Kann mir aber Vorstellen, dass das dann funktioniert wenn mann mit dem Filter recht weit unter dem Grundwasserspiegel ist. Denn bei fünf Meter hat man immerhin ein halbes Bar Eigendruck.
    Also Brunnenbohren im Keller, das ist und bleibt aus Platzgründer ein Murks!

    Bohrbrunnen DN 125 , Grundwasserspiegel 5 m, Sumpfrohr 0,5 m, Filterstrecke 5 m, Schlitzweite 0,5 mm, Gesamttiefe 15,5 m, Rohrpumpe aus den Shop (geeignet für Wärmepumpe = energiesparend).

Brunnen selber bauen