Problem mit Druckschalter

  • Servus an alle!


    Ich habe ein gewisses Problem seit ich eine neue Pumpe habe (Einhell BG-GP 1355 NN) -> Hin und wieder passiert folgendes:
    Pumpe läuft und man bewässert irgendwas -> dreht den Schlauch zu -> Druckschalter reagiert nach ein paar Sekunden und schaltet die Pumpe ab -> gleich darauf schaltet der Druckschalter die Pumpe wieder ein :confused:
    DAs ganze geht solange bis irgendwann der Druckschaltet meldet "Kein Wasser" und die Pumpe ganz abdreht.
    Schaltet man nun die gesamte Stromzufuhr ab (habe einen Schalter im Garten der den Strom zur Pumpe abschalten kann) für ca 10 Sekunden und wieder ein -> selbiges Problem wieder...


    Das passiert nicht immer, nur manchmal...


    Druckschalter ist einer von Gardena (elektrisch)...hat mit der alten Gardena Pumpe nie Probleme gemacht^^


    Kann es sein daß der Druckschalter nur mit Gardena Pumpen kompatibel ist? Wobei ich mir das nicht vorstellen kann...
    Woran könnte es sonst liegen? Wasser kommt durchgehend aus dem Brunnen, also kein Wassermangel, auch der Druck bleibt gleich...
    :confused:

  • Hallo nobody, ich vermute das irgendwo der Druck abfällt. Hast du ein Manometer eingebaut um das zu püfen? Oder die Möglichkeit das zu testen. Es gibt nur den Grund fü das einschalten
    Bilder wären mal gut


    volki

  • Hei,


    mein erster Gedanke war: Defektes Rückschlagventil...


    Aber so ganz gechecked hab ich nicht, was bei Dir los ist.




    Grüße,


    Tom

    Ich habe "nur" zwei Betronringsickerschächte mit viel Wasser darin.
    Geplant ist auf jeden Fall noch ein ordentlicher Bohrbrunnen (ca. 12m tief, durch eine Lehmschicht in ca. 3m Tiefe), da mir die Wasserqualität der Sickerschächte nicht ausreichend sicher ist.

  • Der Drück fällt nicht ab, ich habe direkt nach dem Ausgang vom Druckschalter ein Ventil das man zudrehen kann -> somit kann man Undichtigkeiten nacher ausschließen (jeder Schlauchwagen ist etwas undicht^^)


    Aber selbst wenn was undicht wäre würde der Schalter die Pumpe einschalten und danach wieder ausschalten wenn der Druck passt...


    Hab jetzt etwas troubleshooting betrieben mit folgendem Ergebnis:
    Wenn der Fehler auftritt schreit der Schalter zuerst "automatischer Ansaugmodus"...das macht er ein paar mal bis er dann sagt "Fehler".


    Wenn man dann das Ventil zum Schlauchwagen aufdreht bringt es keine Abhilfe, dreht man das Ventil am Schlauchende (also vor der Spritze) auf und lässt das ganze bissl laufen -> Problem weg.
    Laut Beschreibung des Druckschalters sind die Ursachen für diesen Fehler recht vielfältig, eine wäre nämlich "Luft in der Druckleitung".
    Und wenn man nun den Verbraucher etwas rinnen lässt kommt ein kurzer "Luftstoß" mit dem Wasser raus...


    Meine Vermutung ist nun, daß der Vorfilter doch noch irgendwo ganz wenig Luft zieht und daher diese Luft nach und nach in die geschlossene Leitung vordringt -> Schalter glaubt es kommt kein Wasser und schreit Alarm...


    Das wäre jetzt mal eine Vermutung, nur weiß ich nicht ob das so passieren kann...denn wenn Luft in den Filter kommen sollte, wird die Wassersäule ja dennoch nicht abreißen können -> Rückschlagventil sitzt am Ende des Saugschlauches im Brunnen...

Brunnen selber bauen