Das leidige Thema Luft....

  • Hallo!


    Ich habe mir vor kurzem einen Brunnen Spülen lassen. Es wurde 11 m gespült und das Wasser steht im Rohr bei 5 m.
    Nun habe ich eine Pumpe angeschlossen und die zieht leider Luft mit.
    Durch den Grünen Ansaugschlauch kann ich sehen das die kleinen Luftblasen aus dem Brunnen kommen.


    Kann es sein das die Pumpe zu viel Fördert? (Einhell GE-GP 5537 E, max. 3750l/h, 3,8 bar)?
    Würde eine kleinere Pumpe das Problem lösen?
    Die Anschlüsse habe ich alle geprüft und abgedichtet.

  • Moin,


    das doch immer das Selbe ;-)


    Du hast schlicht und einfach eine undichte Stelle in deiner Saugleitung.


    Stell im Idealfall doch mal nen Foto hier rein.


    Irgendwas ist nicht richtig abgedichtet!


    - Übergänge
    - Rückschlagventil
    - Saugschlauch
    - Schellen am Schlauch

    Standort: 29693 Aller Leine Tal
    Erstellter Brunnen: Borhrbrunnen, 150`er Arbeitsrohr, 125`er Brunnenrohr
    Bekannter Grundwasserstand: ca. 4,5 Meter
    Bodenverhältnisse: weicher Heidesand "Mollersand" ab 5 Meter feiner Kies
    Brunnentiefe: 10 Meter (1m Sumpfrohr, 2m Filter, 7m Brunnenrohr)

  • ... Durch den Grünen Ansaugschlauch kann ich sehen das die kleinen Luftblasen aus dem Brunnen kommen ...


    ... hatte ähnliche Probleme. Die Ursache war dann der grüne Saugschlauch. Er funktioniert nur, wenn er frei hängt und sich die Plastikspirale bewegen kann. Keine Probleme macht er z.B., wenn er direkt senkrecht nach unten verläuft. Ein Gewebeschlauch mit Metallspirale war bei mir die Lösung - jetzt ist alles dicht.


    Gruß

    Bohrbrunnen1 DN 100, 9m, 30cm Sumpfrohr, 2m Filterrohr SW 0,3, 7m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWW 1100 W mit Vorfilter und Druckschalter mechanisch
    Bohrbrunnen2 DN 100, 15m, 1m Sumpfrohr, 4m Filterrohr SW 0,3, 10m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWA 1400W mit Vorfilter und elektronischer Regelung

  • Sehe ich da Teflonband an den Messingübergängen?


    Dann haste deine Undichtigkeiten doch schon gefunden ;-)

    Standort: 29693 Aller Leine Tal
    Erstellter Brunnen: Borhrbrunnen, 150`er Arbeitsrohr, 125`er Brunnenrohr
    Bekannter Grundwasserstand: ca. 4,5 Meter
    Bodenverhältnisse: weicher Heidesand "Mollersand" ab 5 Meter feiner Kies
    Brunnentiefe: 10 Meter (1m Sumpfrohr, 2m Filter, 7m Brunnenrohr)

  • Ja, zwingend!!!


    Und den Übergang vom Rohr auf das Rückschlagventil kann ich leider auch nicht so gut erkennen - ist das eine Kunststoffverschraubung?


    Dann liegt da der nächste Fehler.


    Bei so vielen Fehlerquellen ist es kein Wunder, dass dort Luft gezogen wird. Wer billig kauft, kauft immer Zweimal ;-)

    Standort: 29693 Aller Leine Tal
    Erstellter Brunnen: Borhrbrunnen, 150`er Arbeitsrohr, 125`er Brunnenrohr
    Bekannter Grundwasserstand: ca. 4,5 Meter
    Bodenverhältnisse: weicher Heidesand "Mollersand" ab 5 Meter feiner Kies
    Brunnentiefe: 10 Meter (1m Sumpfrohr, 2m Filter, 7m Brunnenrohr)

  • Hi Chris,


    hast du die Luftproblem noch gelöst?


    Mal eine andere blöde Frage: hast du eine trocken ansaugende Pumpe oder wie kriegst du das Wasser hoch bis zum Rückschlagventil wenn das Brunnenrohr mal leer gelaufen ist?


    Grüße!

    Brunnenrohrbruch bei ca. 5,80 -> Wechsel zum Rammbrunnen 1 1/4"
    GW bei 7m. Filterspitze bei ca. 9,5m. Maximal ca. 1200l/h.
    Pumpe: Einhell BG-GP1140N
    Münchner Schotterebene

  • Hi!


    Ich mache jetzt erstmal eine Winterpause ;-).
    Hatte aber soweit alles nochmal neu abgedichtet. Es kamen dann immer noch kleine Bläschen.
    Eine Pumpe habe ich noch nicht. Hatte mir eine zum Testen ausgeliehen.

  • Hallo,

    den Spiralschlauch bekommst Du an der Tülle nicht luftdicht mit nur einer Schelle.

    Zwischen Tülle und Schlauch gehört Hylomar-Dichtpaste. Dann klappt das. Meine Erfahrung. Aber bei mir ist es ebenso, trotz dichter Verbindungen und dichtem Schlauch kommt manchmal Luft von unten ! Mir unerklärlich.

  • Hast Du mal auf das Datum geachtet? Ich glaube nach über 3 Jahren dürfte der Brunnen laufen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen