Alte Anlage mit Druckkessel wieder in Betrieb nehmen.

  • Hallo Forum,
    ich möchte in meinem Haus den alten Brunnen wieder flott machen.


    Momentane Situation:


    -Brunnenbohrung laut Vorbesitzer bis ca. 28-30m.
    -11/4 " Rohr kommt im Keller an
    - Test mit aufgesetzter Schwengelpumpe Wasser kam nach kurzem pumpen
    - Restbestand ist ein DDR Kessel liegend 150l 3,3bar
    - E-Motor DDR defekt, Sk3272 Pumpe auch. Brunnen stand unbenutzt ca. 7 Jahre


    Ziel. nur Gartenbewässerung.


    meine Fragen.
    1.) Kann ich den Druckkessel weiterhin benutzen, wenn ja sollte der alte Druckschalter auf dem Kessel gegen einen neuen
    getauscht werden oder entfernt weden und einen Presscontrol eingesetzt werden am Druckstutzen der neuen Pumpe,wo?
    2.) habe mir zwei Pumpen mit knapp 1kw Leistung herausgesucht sind diese passend? Ebara JEM 120 ; Lowara BGM 9
    3.) welche Komponenten sind wo noch zu installieren? Rückschlagfilter vor Saugseite, Belüfter Kessel Jetbelüfter Belüftungsventil.
    4.) möchte möglichst das das Luftpolster im Kessel automatisch konstant bleibt., Die ganze Anlage recht wartungsarm aufbauen



    Für eure Hilfe danke ich jetzt schon.


    Gruß Joe

  • Hallo Forum,
    ich habe nun einige Stunden mit lesen und hoffentlich verstehen zugebracht. :-)


    der 150l Kessel werde ich behalten.
    - der Druckschalter soll ein Condor MDR 5/5 werden
    - Pumpe eine Ebara JEM 120
    ich hoffe das ist passend ausgewählt.


    Folgendes ist mir noch unklar. Meine alte Pumpe und Motor sind abgeraucht weil die Wassersäule weg war und nicht abgeschalten wurde. Nun möchte ich noch eine Art Trockenlaufschutz als zusätzlichen Schutz mit Hilfe eines Strömungswächter ( Position hinter Pumpe vor Kessel) einzubauen.
    Was sagt ihr dazu, richtig sinnvoll welches Modell ?


    Gruß Joe

  • Der Grundwasserstand.. ? kann ich gar nicht beantworten.
    Das Brunnenrohr verschwindet über zwei Winkel in der Kellerwand. Die Bohrung befindet sich unter der Eingangsterasse wie geschrieben ca. 28m tief. Das ist alles was ich zum Brunnen vom Vorbesitzer erfahren habe.
    Mit einer Schwengelpumpe am Rohrende im Keller kam nach kurzem pumpen aber gleich Wasser.



    Gruß Joe

Brunnen selber bauen