Jetzt will ich aber auch einen Brunnen !!

  • Hallo Plunschmeister


    Wie ich gelesen habe. sollte man seinen Brunnen einmal im Jahr "frei" plunschen. Welche Plunscher soll ich dann nehmen ?? Die fangen doch erst bei 90mm an ?? Zumindest im Shop von erdbohrer.de.


    Dank dir für deine Antwort !!


    Gruß
    Youri


    Das ist wohl richtig , nennt sich Brunnenwartung. Denn im Sumpfrohr (
    das eine Funktion hat) sammeln sich im Laufe der Zeit Schwebeteile, Sand etc. an.
    Man kann das Sumpfrohr auch mit einer Handschwengelpumpe und Saugleitung oder einer sandverträglichen 3 Zoll Pumpe wieder"frei" pumpen.
    Man muss sich nur zu helfen wissen


    [Blocked Image: http://up.picr.de/2369237.jpg]
    +++Quelle der-brunnen.de


    gruss
    plunschmeister

  • Quote

    Hallo
    Da hat jeder seine Methode aber oft geht es daneben wegen der Filterschlitzweite. Was meintest Du mit Ummantelung ?
    Gruß Rammbrunnen


    Lies meinen Bericht....
    ich habe KG150 ohne Schlitze 2 m tief ins Wasser geplunscht. Damit kannte ich das Material in 2 m Tiefe. Dann Brunnenrohr DN 115 und die richtige Schlitzweite gekauft und in das stehende Rohr hineingepluscht.


    Das musste ich nur noch 2-3 m plunschen.


    Somit habe ich einen DN 115 - aber ohne Kiesschüttung nach Rosenberger.


    Was ist denn besser - DN 115 ohne Kies verglichen mit DN80 mit Kies? Bei 80 hats ziemliche Probleme, eine TBPumpe zu bekommen - ausser du kannst noch direkt ansaugen.


    (typos edited)

  • Eine Tiefbrunnenpumpe für ein DN 80 ist wohl wirklich ein Problem.


    Wenn ich aber richtig informiert bin, dann kann ich für mein Projekt zum Beispiel auch eine Gardena 4000/5 Jet benutzen.


    Sie schafft immerhin eine max. Ansaughöhe von 9m und würde sich damit eignen.


    Ist das so korrekt, oder würdet ihr mir da was anderes empfehlen ??


    Fragen über fragen.......... :D:D:D:D


    Liebe Grüße
    Youri

  • @ karl,
    habe auch einen DN 115 ohne Kiesschüttung.
    Hängt auch immer von deinem Wasserführender Schicht ab. Ich habe Lockergestein( kies/Sand) und habe SW 0,5mm genommen.
    Natürlich habe ich auch ein wenig Sand, aber das ist so gering.


    Für DN 80 gibt es doch 3 Zoll Pumpen, oder halt von oben saugen.
    zB.:
    http://www.erdbohrer.de/Brunnenpumpen/T ... ::113.html
    Brunnen mit Kiesschüttung ist der Ferrari unter den Bohrbrunnen.
    Darum werde ich auch noch einen bauen.
    gruss
    plunschmeister


  • Als Höhe musst du rechnen von Wasseoberfläche bis Pumpe, und das dürften 4-5 Meter sein, wie du schriebst. Das würde ich noch von oben ansaugen.


    An max-werte wie 9 m glaube ich nicht - selbst wenn da wirklich nochwas kommt, liefert die Pumpe nur deutlich verringerte Menge. Das liegt einfach an der Physik, nicht an der Pumpe.


    @Plunschmeister, ich habe 0,3 mm SW, Unmengen Sand unten (es kommt aber keiner hoch ?) und wohl Wasser im Überfluss.

  • Quote from Karl

    Als Höhe musst du rechnen von Wasseoberfläche bis Pumpe, und das dürften 4-5 Meter sein, wie du schriebst. Das würde ich noch von oben ansaugen.


    An max-werte wie 9 m glaube ich nicht - selbst wenn da wirklich nochwas kommt, liefert die Pumpe nur deutlich verringerte Menge. Das liegt einfach an der Physik, nicht an der Pumpe.


    @Plunschmeister, ich habe 0,3 mm SW, Unmengen Sand unten (es kommt aber keiner hoch ?) und wohl Wasser im Überfluss.


    Stimmt das so ?? Ist die Höhe des Grundwasserspiegels entscheidend, oder die Höhe, auf der der Ansaugschlauch im Brunnenrohr hängt. Denn das wären ja locker 2 Meter mehr.


    Gruß
    Youri

  • Hallo
    Mal ohne Quote oder ständige wiederholungen (muß ja auch nicht sein )
    Es gibt keine Pumpe im Baumarkt die 9 Meter schafft.
    Saughöhe ist der Grundwasserspiegel bis zur Pumpe wobei man noch einrechnen muß das evtl.der Grundwasserspiegel beim saugen etwas absinkt.
    Gruß Rammbrunnen

  • Soooo, liebe Leute


    Nach all den Informationen hier, fühle ich mich gerüstet um mein eugenes Projekt in Angriff zu nehmen. Nächtes Wochenende will ich loslegen.......


    @Rammbrunnen


    Du wolltest mir noch ein Bild schicken. Von wegen Rohrschelle, damit ich das KG Rohr auch ziehen kann !!!


    Liebe Grüße
    Youri

  • Quote from lasttrip9

    für KG DN 125 hätte ich noch eine rohrschelle mit ösen zum ziehen übrig, ich verticke grad mein ganzes zeug, was ich für meinen brunnen gekauft hatte. bei interesse pn :P


    Hallo lasttrip9


    Vielen Dank für dein Angebot. Leider brauche ich ein Rohrschelle für ein KG DN 200. Hast du sowas auch in deinem Angebot oder weisst, wo ich sowas herbekommen kann ??


    Bin für jeden Tipp sehr dankbar, da ich zum Eigenbau nicht wirklich geeignet bin. Bin "Schreibtischtäter" ........... :wink: :wink:


    Liebe Grüße
    Youri

  • Bin gerade verzweifelt dabei, mir ein 5m langes KG 200 Rohr zu besorgen. Meine Baumärkte um die Ecke sind damit wohl überfordert oder verlangen stolze € 100,00 !!


    Hat vielleicht jemand ein Tipp, die es günstig liefern ?? Wohne in Neuss


    Danke vorab.


    Liebe Grüße
    Youri


    PS: Habe endlich einen Händler gefunden (Schulte Tiefbau), die die Länge vorrätig und zu einem Preis von € 65,00 verkaufen !! Sollte es trotzdem bessere Bezugsquellen geben, nur her mit den Info`s !!

  • So ein neuer Brunnen hat es gaaaanz schön in sich.


    Jetzt hab ich endlich einen Laden gefunden, der ein 5 Meter KG 200 vorrätig hat. Nur wie bekomme ich das Teil jetzt in meinen Garten ?? Lieferung kommt mal gar nicht in Frage, da das Teil dann fast doppelt so teuer wird !!


    Nach vielem googlen hab ich dann einen Händler aufgetan, der für "schlappe" € 20,00 innerhalb Deutschland liefert. Dort kostet mich das Rohr samt Lieferung jetzt € 72,83.


    Wäre vielleicht für alle eine Interessante Adresse, da 5m - Längen kaum in Baumärkten zu bekommen sind.


    Darf ich den Link hier einstellen ?? (besteht überhaupt Interesse ??)


    Gruß
    Youri

  • Hallo liebe Community


    Da es länger etwas ruhig um mich und mein Projekt geworden ist, kann ich seit dem letzten Wochenende einen kleinen Teilerfolg vermelden.


    Ich hab mit meinem Nachbarn ernst gemacht und losgelegt. Wir beide haben es auf insgesamt 7 Meter gebracht. Somit haben wir schon einmal gute 2 Meter "Wasser" im Rohr. :D:D


    Bin guter Dinge, dass es auch weiterhin so gut läuft. Habe auch ein paar Bilder gemacht und werde euch an anderer Stelle etwas ausführlicher berichten, wenn dies gewünscht wird.


    Außer das mit vom "plunschen" die Hände schmerzen (noch keine Blasen), geht es mir den Umständen entsprechend gut. Heute Nachmittag soll es mit frischen Kräften weitergehen.


    Liebe Grüße


    Youri

  • Das ging bisher besser als gedacht !!


    Hier dann mal ein paar Daten zu unserem Brunnen.


    Wir plunschen ein 5" Rohr (125 mm) in den Boden. Seit gestern Abend sind volle 8 m im Boden.


    Der Wasserspiegel liegt bei 4,30 m. Somit liegen die Filterrohre schon mal mindestens 0,70 m unter Wasser.


    Heute geht es mit vollem Elan weiter, wenn auch die Außentemperaturen nicht gerade dazu einladen. Aber besser 30° Grad und Sonne, als dieses nasskalte, was wir vorher hatten.


    Gruß
    Youri

  • So langsam kommen wir in Regionen, wo wir ans aufhören denken können. Noch gut 2,5 Meter plunschen und dann sollte es reichen.


    Thema Dichtungston !!!


    Frage 1:


    Ich hab mir bei Mario einen 25 KG – Sack Tonpelets bestellt. Soll ich das ganze Zeug ins Rohr schütten, oder reicht auch nur der halbe Sack. Schließlich will ich mein 1 Meter langes Blindrohr nicht nur mit Ton füllen.


    Oder schwemmt das Zeug so dicht zusammen, dass noch genügend Platz übrig bleibt.


    Frage 2:


    Bekomme ich Probleme, wenn ich nach einem Jahr mal plunsche, um Sand aus meinem Blindrohr heraus zu holen ?? Was passiert dabei mit dem Verschluss aus Ton ?? Hält der das aus ??



    Fragen über fragen.........



    Danke schon mal im voraus.



    Liebe Grüße


    Youri

Brunnen selber bauen