Druckschalter gut demontierbar einbauen

  • Hallo,


    ich plane derzeit die notwendige Installation nach dem Brunnenkopf in der Brunnenstube, die sich ca. 30 cm unter der Erdoberfläche befinden wird.
    Der Druckschalter (Presscontrol oder Brio etc) soll vor der Frostperiode demontiert werden und im Frühling eben wieder eingebaut werden. Diesen Aus- und Einbau möchte ich ohne größeren Aufwand durchführen und v. a. ohne große Belastung des Druckschalters.


    Frage:
    Welche Kombination aus Fittingen, Verschraubungen etc. muss ich nehmen, damit ich nach Lösen dieser Verschraubungen den Druckschalter einfach entnehmen kann? Wäre schön, wenn dabei der Druckschalter sich nicht mitdreht.


    Die Verrohrung ist aus PE-Rohren, d. h. etwas Biegen wäre drin.



    Nochwas: um die Belastung/Abnutzung der (Plastik-)-Gewinde am Druckschalter gering zu halten, schraube ich einen Doppelnippel o. ä. auf den Druckschalter. Diese bleiben immer dran und es wird daher nur das eine Gewinde des Doppelnippels abgenutzt.



    Grüße
    klb

  • Hallo klb, es gibt Verschraubungen mit Überwurfmutter und Dichtung. Nach Lösen der Muttern kannst du den Brio dann rausnehmen. Brio oder Presscontrol haben 1 Zoll AG mit welcher Gewindegröße kommst du an am PE Rohr?
    Es gibt die Verschraubung in Grauguß oder als Messing


    volki

  • Hallo volki,


    danke für den Hinweis! Meine kurze Recherche erbrachte dann, dass sich das wohl "flachdichtende Verschraubung" nennt.
    Z. B. dieses hier: https://www.esska.de/esska_de_…4-dntX70000000-10840.html


    Mein PE-Rohr ist auch 1 Zoll und noch ohne passendes Gewinde.

    Noch eine Frage: Presscontrol oder Brio 2000M nehmen? Bei letzterem gefällt mir, dass auch ein horizontaler Einbau möglich ist und der Manometer dabei ist. Zudem ist der Einschaltdruck einstellbar. Allerdings wird öfters die gute Qualität der Presscontrol gepriesen.

Brunnen selber bauen