Grundwasserspiegel in 68642 bürstadt

  • Mit einer Kiespumpe geht das immer, weil diese unabhängig vom Rohrdurchmesser ihren Unterdruck selbständig erzeugt. Nur ein Plunscher sollte schon auf das Brunnenrohr abgestimmt sein.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Hallo,


    im Ried ist im Normalfall ein relativ hoher Grundwasserstand vorhanden. Aber nicht überall ist Grundwasser anzutreffen. Dies hängt im Zweifelsfall von den tatsächlichen Baugrundverhält-nissen ab (z.B. alte Neckararme mit viel Torf). Ich empfehle hier vorab , eine einfache Begehung mit einer Wünschelrute, die Auskunft über Wasseradern gibt. Danach würde ich die Sondierbohrungen ausführen, um festzustellen, wie die Baugrundbeschaffenheit aussieht (Schichtenfolge und Grundwasserstand).

    Davon abhängig kann man sich dann über die Brunnenart und insbesondere über den geeigneten Brunnenausbau unterhalten. Hier werden die meisten technischen Fehler gemacht. Die zu erwartende Wassermenge hängt so z.B. stark von der Filtereintrittsfläche und damit von dem Brunnendurchmesser ab. Ich als Baugrundgutachter habe hier eine Menge an einschlägigen Erfahrungen.


    Bei Bedarf bitte eine kurze eMail an mich zwecks Kontaktaufnahme.

  • Landgraf Was ist eine Wasserader? Und was bringt das Wasser in dieser Wasserader dazu das Gravitationsgesetzt zu ignorieren?



    -------
    Schacht-, Bohr-, Spülbrunnenhybrid
    60 cm Durchmesser, Filter durch Kies in der Sohle
    4,5 m tief, GW bei 3,5 m
    Pumpe: GARDENA 9000 aquasensor
    Anschluss z.Z. nur Gartenschlauch
    -------

  • Also der neue Brunnen kommt auf die alte Flucht von alten Brunnen nur 2 m auf eine andere seit. Alter Brunnen ist ein rammbrunnen und geht so langsam zu. Aktuelll hab ich dort auch ca 3M Wasser. Werde am Wochenende eine Bohrung auf max 5 m machen um zusehen ob das dort auch der fall ist.

Brunnen selber bauen