Druckschlauch richtig positionieren

  • Hallo zusammen,


    erst einmal Entschuldigung wegen diesem "aussagekräftigen" Titel, zum anderen, weil ich mir nicht sicher bin, ob dies wirklich das richtige Forum ist. Ich frage einfach mal.


    Ich habe eine Gardena-Pumpe, die in meinem Garten (schon seit Ewigkeiten) in einem ausbetonierten rechteckigen "Loch" neben dem Brunnen steht. Darüber ist ein betonierter Deckel, mit ebenfalls einem Loch, um Druckschlauch und Stromkabel der Pumpe durchzuführen.


    Da es bisher immer ein riesen Schlauch-Wirr-Warr war, habe ich dieses Jahr das ganze versucht zu optimieren (Saugschlauch gekürzt, damit dieser nicht in x Schleifen liegt, In die Gruben über den Brunnen ein Lichtschachtgitter gelegt,...).


    Nun zu meinem Problem: Um den Druckschlauch nun durch besagtes Loch im Deckel zu bekommen, habe ich mir einen Messing Winkelstück gekauft. an das ich ein Hahnstück geschraubt habe und daran wiederum per Schlauchverbinder den Druckschlauch angeschlossen. Im Grunde funktioniert das auch alles.


    Mein Problem ist nur, wenn ich den Winkel komplett auf das Pumpengewinde drehe, dann zeigt es immer nach unten. Ich habe es aktuell eine halbe Umdrehung weniger festgedreht, damit es nach oben zeigt. Gibt es denn irgendwie die Möglichkeit, den Winkel genau auf die Position anzuschrauben, dass er nach oben zeigt und gleichzeitig fest ist? Ich habe das Pumpengewinde mit recht viel (30 cm(?)) Dichtband umwickelt, aber das hat auch nicht den gewünschten Erfolg gebracht.


    Eine Möglichkeit wäre natürlich, mit zwei weiteren Winkeln quasi die nach unten zeigende Konstruktion wieder nach oben zu holen, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass das die Lösung ist. Dasselbe Problem habe ich übrigens für einen Messingverteiler, den ich zum Einsatz bringen möchte, bei dem der Winkel ebenfalls nicht in die gewünschte Richtung zeigt.


    Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.


    Vielen Dank und viele Grüße,


    Dirk

  • Das ist eine gute Idee. Mit dem Hanf hatte ich es noch nicht probiert, da ich auch kein Fachmann bin. Auf YouTube gibt's aber ja genug Anlieitungen. Das sollte ich hinbekommen (und wenn nicht wäre ja auch nichts verloren).


    Was genau meinst du mit der Muffe? Irgendeine Rohrmuffe oder sind das spezielle?


    Vielen Dank und viele Grüße,


    Dirk

  • Ah, ok. Danke. So wirklich der Sinn wird mir davon aber auch nicht klar. Das ändert ja erstmal nichts an der Länge des Gewindes der Pumpe?! Ich verstehe das eher als Verlängerung der eigentlichen Konstruktion, da das Gewinde der Muffe ja auch nicht sicher in der Position endet, in der ich meinen Winkel möchte?!


    Vielen Dank und viele Grüße,


    Dirk

  • da das Gewinde der Muffe ja auch nicht sicher in der Position endet, in der ich meinen Winkel möchte?!

    Eine Muffe wird eigentlich nicht soweit eingedreht, dass das Gewinde am Anschlag ist. Der Anschlag ergibt sich aus dem Dichtungsmaterial, welches ja so aufgelegt wird, dass es langsam dicker wird.

    Das Hinzufügen der Muffe hat den Vorteil, dass Du ein zusätzliches Bauelement hast, welches drehbar ist, dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es gelingt den Winkel so anzuordnen, wie Du es wünscht und dass die Konstruktion trotzdem dicht wird.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

Brunnen selber bauen