Hilfe bei Pumpenauswahl

  • Hallo zusammen,


    wir haben uns letztes Jahr den Traum vom eigenen Haus inkl. Garten erfüllt.


    Dieses Jahr gab es eine kleine Überraschung (gibt sicher schlimmeres :) ... die Handschwengelpumpe funktioniert nicht mehr.

    Wir würden diese nun gerne gegen eine elektrische Pumpe austauschen. Ein Stromanschluss liegt direkt unter dem aus dem Boden ragenden Rohr.


    Die Schwengelpumpe hat ein 1 1/4 Anschluss. Das Rohr dürfte nur wenige Meter tief sein (laut Vorbesitzer max. 3-4). Es steht kein Wasser im

    Rohr.


    Für einen gelegentlichen Einsatz eines Rasensprengers bzw. eines Schlauchs, sowie ggf. dem Befüllen eines kleinen Pools, würden wir gerne eine E-Pumpe installieren.


    Könnt ihr mir eine (günstige) Empfehlung geben, welche Pumpe ihr empfehlen würdet? Was benötige ich ansonsten noch für den Anschluss?


    Generell: Muss die Pumpe jedesmal ins Trockene gestellt werden oder kann diese im Freien stehen bleiben?


    Vielen Dank schon einmal :)


    Viele Grüße


    Chris


  • . die Handschwengelpumpe funktioniert nicht mehr.

    Hat diese schon einmal funktioniert?

    Das Rohr dürfte nur wenige Meter tief sein (laut Vorbesitzer max. 3-4). Es steht kein Wasser im

    Rohr.

    Wenn Du mit diesem Rohr das Brunnenrohr meinst, frage ich mich, wie Du Wasser fördern willst, wenn kein Wasser im Brunnenrohr steht. Falls ich etwas missverstanden habe, müsstest Du die Gegebenheiten etwas ausführlicher schilden.

    Gruss

    kg49

  • Soll die Schwengelpumpe demontiert werden oder parallel zur E-Pumpe betrieben werden? Normalerweise sind die unverwüstlich und bedürfen eigentlich nur einer Wartung für kleines Geld.

    Ganz oben steht kein Wasser,


    weiter unten natürlich schon

    Wie tief ist der Brunnen und wie hoch steht darin das Wasser?

    Gruss

    kg49

  • Hallo kg,


    hab heute versucht alles auszumessen. Die Leitung hat ein 1 1/4 Zoll Gewinde.


    Die Tiefe konnte ich nicht genau ermitteln, denke jedoch ca. 5 m. Wasser steht in einer Tiefe

    von 2,50 m.


    Eine Schwengelpumpenreperatur wäre natürlich das günstigste, allerdings kann ich hierüber keinen Rasensprenger anschließen.


    Aktuell ist kein Parallelbetrieb geplant, d.h. das Rückschlagventil müsste nicht zwingend mit einer nachgeschalteten Weiche versehen werden.


    Viele Grüße

    Chris

  • Für den ständigen Einsatz im Freien mit seinen Witterungseinflüssen ist eigentlich keine Saugpumpe konstruiert. Sie sollten schon trocken und vor Kondensat geschützt stehen.

    Du brauchst eine Pumpe, den Unterdruckschlauch sowie ein Rückflussventil. Das alles möglichst im gleichen Durchmesser wie Dein Brunnenrohr, ggf. 1", aber nicht kleiner.

    Du musst dann das ganze luftdicht bekommen (eines der Hauptprobleme beim Betrieb einer Saugpumpe), d.h. eine ordentliche Verbindung mit Hanf und Fermit, Schraubverbindungen nur flachdichtend, keine Schnellkupplungen.

    Zuletzt muss Du beachten, dass ein Brunnen so wie Deiner mit nicht mehr als 600 - 900 L/h belastet werden darf. Falls die Pumpe stärker ist, ggf. druckseitig drosseln.

    Gruss

    kg49