Gardena 6000/5 inox automatic geht an ohne Wasserbezug

  • Hallo,


    ich habe ein sehr seltsames Problem mit meinem Tiefbrunnen und einer Gardena 6000/5 Inox automatic.

    Durch den Druckschalter sollte die Pumpe ja nur dann angehen, wenn Wasser bezogen wird. In meinem Fall springt die Pumpe aber immer wieder (unregelmäßig) an obwohl kein Wasser bezogen wird.


    Die Pumpe wurde inzwischen bereits getauscht und sämtliche Leitungen (PE32 Rohr) mehrmals geprüft. Meine Vermutung ist/war, dass an einer Stelle eine Undichtigkeit im System ist. Alle Verbindungen sind aber trocken.

    Jetzt kommt aber das wirklich seltsame. Wird das System einmal komplett drucklos gemacht und wieder eingeschaltet ist alle OK. Erst wenn die Bewässerungssteuerung (Gardena Master Control + Gardena automatic Wasserverteiler) erstmalig angesprungen ist springt die Pumpe nach dem Ende des Programmablaufs immer wieder an. Anbei ein Screenshots der Stromaufnahme von der Steckdose mit der Pumpe.


    Einen Defekt an dem Bewässerungscomputer und den nachfolgenden Teilen kann ich zu 90% ausschließen, da das Phänomen auch weiter besteht wenn ich den Hahn zudrehe an dem der Computer hängt.


    Mir fehlt inzwischen jede Idee wonach ich noch schauen soll und ich bin fast soweit eine Zeitschaltuhr (mit allem Komfortverlust) anzuschließen oder einen externen Druckschalter zu versuchen.

  • Mal eine technische Verständnisfrage zu der Pumpe und dem verbauten Rückschlagventil.


    Wenn ich die Pumpe komplett vom Schlauchsystem trenne und nur das IG der Pumpe sehe und dort über eine Gießkanne Wasser einfülle muss doch bei einem korrekt arbeitenden Rückschlagventil das Wasser stehen bleiben?


    Bei mir läuft das Wasser relativ schnell in Richtung Pumpe weg. Das Rückschlagventil habe ich bereits ausgebaut und gereinigt, wobei keine Verschmutzungen erkennbar waren.

  • und nur das IG der Pumpe sehe und dort über eine Gießkanne Wasser einfülle muss doch bei einem korrekt arbeitenden Rückschlagventil das Wasser stehen bleiben?

    Wenn es der Druckausgang ist, in den Wasser gefüllt wird, sollte das Wasser irgendwann stehen bleiben statt am Ansaugeingang auszulaufen. Es kann aber auch sein, dass das Rückflussventil einen Druck benötigt. um ordentlich zu schliessen.

    Gruss

    kg49

  • Danke.


    Für mich schaut es so aus, dass das Rückschlagventil öffnet, wenn Wasser bezogen wird. Durch den Druck wird das Ventil nach oben gedrückt.

    Wenn die Pumpe ausschaltet fällt das Ventil wieder nach unten und sollte abdichten. Damit sollte das Ventil auch bei ausgeschalteter Pumpe schließen was es offenbar nicht korrekt tut.


    Ich werde das am Montag mal mit Gardena klären. Sollte dem so sein ist hoffe ich endlich das Problem gefunden zu haben.

  • Hallo splot22,

    was hast Du denn da für eine schöne Steckdose, wo man die Stromaufnahme so schön aufzeichnen kann?

    Gruß Grobaz

    Standort: Nürnberg Ost
    Brunnen: Borhrbrunnen, 125er Brunnenrohr, 3 Meter Filterstrecke: 2 Meter mit 0,3mm und ein Meter mit 0,5mm

    Grundwasser ab ca. 4m

    Tiefe: ca. 9,6m

    Pumpe: 3 Zoll Rohrpumpe, ca. 2m3 pro Stunde bei 3 bar, max. 7,8 bar

    Speicher: 60 Liter (ist etwas zu klein....)