Brauche ich ein Hauswasserwerk oder nur eine Pumpe

  • Hallo,


    wir haben im Keller eine Pumpe mit einem zusätzlichen 60L Tank stehen. Hiermit wird aus einem Bohrloch Wasser zur Gartenversorgung (gießen + Rasen gelegentlich wässern) geholt.

    Leider ist der Tank undicht geworden, sodass Ersatz her muss. In diesem Zuge wollte ich dann auch gleich die Pumpe ersetzen. Beim Händler sagte man mir nun das ich den Tank nicht bräuchte sondern nur eine Pumpe. Empfohlen wurde mir eine Metabo P6000 INOX (6000L/h, Hmax55m).

    Jetzt weiß ich nicht wozu dieser Tank da ist und ob ich einen benötige, daher bitte ich euch um ein paar nützlich Hinweise.

    Wir haben die Anlage letzes Jahr vom Vorbesitzer übernommen und kann daher nichts zur Bohrlochtiefe sagen. Die bisherige Pumpe hat folgende Daten: 2850Rpm, Qmax 5400L/h, Hmax 50m.

    Im vergangenen Jahr musste ich feststellen, das die Pumpe mit einem Rasensprenger überfordert war. Diese lief allerdings nur bei 2 bar und das ich den Druck einstellen kann, habe ich erst festgestellt, als der Tank schon kaputt war, sodass ich das jetzt nicht mehr testen kann.

    Wenn ich nun Pumpe und Tank ersetze, brauche ich dann den Tank überhaupt wie der Händler in Frage gestellt hat? Kann ich durch den Tank für höheren Druck sorgen? Oder benötige ich eine größere Pumpe damit ich mehr Druck bekomme?


    Vorab schn vieln Dank für eure Hilfe.


    Gruß

    Nik

  • Kann ich durch den Tank für höheren Druck sorgen?

    Nein


    Oder benötige ich eine größere Pumpe damit ich mehr Druck bekomme?

    Du hast doch geschrieben, dass Du den Druck an der Pumpe einstellen kannst. Probier das doch erst einmal aus. Pumpe in Fass o.ä. tauchen und mit Rasensprenger laufen lassen.

    Die bisherige Pumpe hat folgende Daten: 2850Rpm, Qmax 5400L/h, Hmax 50m.

    Wie lautet denn die Modellbezeichnung der Pumpe?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Paar Infos kann man sich auch im Netz suchen.

    Es gibt verschiedene Firmen die sich damit beschäftigen. Es gibt echt einige Pumpen.


    Wir sind gerade am umbauen, wollen alles etwas neuer gestalten und somit auch einen besseren Wert für das Haus rausholen.

    Für die Planung des Hauses haben wir bei https://concadus.com/flachdach…lber-planen-cad-software/ eine Software gefunden womit wir einen guten Überblick bekommen haben über die komplette Planung.


    So kann man es auch machen wenn es um den Brunnen und allgemein Garten geht.

  • Naja. das hängt vom Rasensprenger ab.

    Rechne mal mit max. 30L/min. Stell einfach ein paar Eimer mit Wasser daneben, dann sollte es für einen Test reichen. Bewährt haben sich für solche Tests leere Mülltonnen, mit 240L kann man schon was anfangen.

    Du kannst aber auch erst einmal im Kreis pumpen, also den Ausgang der Pumpe über einen Hahn wieder zurücklaufen lassen. Durch Drosselung des Hahnes kannst Du dann verschiedene Belastungen simulieren und die geförderte Menge Wasser kannst Du bestimmen, wenn Du den Ausgang des Schlauches in einen 10L Eimer hälst und die Zeit stoppst.

    Zumindest Pi x Daumen sind dann Aussagen möglich.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Hallo kg49,


    ich habe mich mal an die Pumpe heran gewagt und zunächst das Wasser abgelassen. Aber jetzt stehe ich vor einem entscheidenden Problem, wie bekomme ich den Wasserzulauf aus dem Saugrohr gestoppt??

    Kurz zum Aufbau: Auf das Rohr aus dem Bohrloch folgt ein Absperrhahn, dann noch ein Filter und schließlich die Pumpe.

    Wenn ich jetzt die Verbindungsmutter zur Pumpe lösen möchte, dreht sich natürlich der Filter und das Absperrventil mit, da hier ausschließlich Schraubverbindungen gemacht wurden. Die einzige Klemmverbindung ist der Absperrhahn auf dem Rohr aus dem Bohrloch. Allerdings liegt hier noch Wasser an (Ich hab aus dem Filter das Wasser abgelassen und dann den Absperrhahn geöffnet und es floss wieder Wasser in den Filter). Die Klemmverbindung ist aber auf der Bohrlochseite und diese kann ich also nicht lösen ohne alles unter Wasser zu setzen.

    Was ist hier der Trick?

    Vielen Dank.


    Gruß

    Nik

  • wie bekomme ich den Wasserzulauf aus dem Saugrohr gestoppt??

    ???

    Normalerweise kommt aus dem Saugrohr nur Wasser, wenn daran gesaugt wird (deswegen auch der Name Saugrohr)!

    (Ich hab aus dem Filter das Wasser abgelassen und dann den Absperrhahn geöffnet und es floss wieder Wasser in den Filter).

    Und die Fliessrichtung des Wassers war tatsächlich aus dem Saugrohr?

    Wenn das Wasser tiefer als der Filter liegt , was der Noarmalfall ist, müsstest Du einen artesischen Brunnen haben, das heisst das Grundwasser steht unter Duck und kommt von alleine aus dem Bohrloch.


    Unabhängig von diesen Überlegungen: mach mal von allen Verbindungen ordentliche Fotos und stell sie hier ein.

    (Druckbehälter, Leitung des Druckbehälters an der Pumpe, Anschluss der Pumpe an die Saugleitung, Anschluss der Saugleitung am Filter, Anschlüsse am Absperrhahn, Anschlüsse am Brunnenrohr).

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

Brunnen selber bauen