Gardena Hauswasserwerk 6000/6E & Hunter PGV 101 & Aquacontor

  • Hallo zusammen,


    Ich habe ein Gardena Hauswasserwerk mit dem Gardena Verlegerohr an zwei Flächenregner Aquacontour von Gardena verbunden. Dazwischen sitzt ein Magnetventil von Hunter. Ich weiß, es ist grundsätzlich schonmal falsch zwei von den Flächenregner in Reihe an einen Strang zu schalten. Das wird wieder verändert.


    Was mich nun gerade stört, ist dass wenn das Ventil schaltet, die Pumpe zwar startet, aber keinen ausreichenden Druck aufbaut. Auch auf dem Display wird keine Durchflussmenge angegeben.


    Schalte ich das Ventil jetzt kurzeitig hintereinander an und aus (etwa 3x in 15 Sekunden) dann steigt sowohl der Druck, als aucv die Durchflussmenge.


    Saugseitigbist alles in Ordnung. Beim angeschlossenen Schlauch (am 2. Pumpenanschluss) wird nach dem öffnen des Hahnes sofort ausreichend Druck aufgebaut und eine Vernünftige Wassermenge gefördert.


    Das Problem liegt also im Kreis mit dem Magnetventil und den Flächenregnern.


    Hat jemand eine Idee?


  • Kannst du die Regner von der Leitung trennen? Wenn ja mach das mal und schalte dann das Magnetventil dann mal und schau was geschieht! V Könnte mir vorstellen. Das das Wasser aus der Leitung abläuft und es etwas dauert bis das druck aufgebaut wird.

    Bohrbrunnen 17 meter bei 10 meter Wasser. Pumpe DAB 30/50 Tiefenbrunnrnpumpr mit 6m3 leistung. Weitere Brunnen DN 300 mit 60m3 leistung. Pumpe Grundfos Wasserknecht.

Brunnen selber bauen