Schacht Brunnen da bohren nicht geht!

  • Hallo an alle habe schon des längeren vor einen Brunnen zu graben.

    Hatte schon ne Firma da die gebohrt hat aber das Loch brach sofort wieder zusammen.

    Also jetzt dann doch graben.


    Habe vor Euro Paletten je 2 hochkant und 2 waagerecht zu verschrauben und dies als Schalungswand zu nehmen.

    Um dann immer tiefer und tiefer zu kommen.

    Am Ende werde ich oder habe ich vor.

    Dann da die Unterseite der Palette in den Brunnen zeigen wird dort 4 Holz Bretter anzuschauen nen bissel Armiereisen und dann das ganze nach und nach zu betonieren. Somit gibt das dann nen Betong Qwadraht Brunnen am Ende.


    Was meint ihr könnte das was werden den beton Ringe dafür fehlt mir leider das Geld.


    Paletten habe ich genügend und das betonieren kann ja dann nach und nach geschehen. Danke

  • Hatte schon ne Firma da die gebohrt hat aber das Loch brach sofort wieder zusammen.

    Unvorstellbar, das war sicherlich ein Feierabendbetrieb ohne jegliche Fachkenntnisse.

    Ich würde fachgerecht selbst einen Brunnen bohren.

    Was meint ihr könnte das was werden

    Nein, im laienhaften Brunnenbau sind Schachtbrunnen nur mit Betonringen realisierbar.

    Alles andere ist aus sicherheitsrelevanten Gründen nicht zu empfehlen.

    Gruss

    kg49

  • Ja das war ne ganz normale Firma die das jeden Tag macht.

    Die haben 6 Meter gebohrt dann geschaut wie es aussehen tut und innerhalb von 3 Minuten war das Loch zur Hälfte schon wieder in sich zusammengefallen.

    Bei mir ist so grob kiesiger Boden der schon nach 10cm graben kommt.


    Aber was spricht gegen die EU Paletten als Absicherung?

    Günstig und EU Pailletten sind verdammt stabil werden ja dann später auch noch mit Beton ausgegsossen und armiert. So nen ring ist nicht armiert. Danke

  • Die haben 6 Meter gebohrt dann geschaut wie es aussehen tut und innerhalb von 3 Minuten war das Loch zur Hälfte schon wieder in sich zusammengefallen.

    Wo war denn das Brunnenrohr, um die Bohrung zu stützen?

    Bei mir ist so grob kiesiger Boden der schon nach 10cm graben kommt.

    Wenn es so einfach ist, sollte man selbst bohren.

    Aber was spricht gegen die EU Paletten als Absicherung?

    Überlege bitte mal, warum die meisten tiefen Schächte (hier Brunnen) eine runde Form haben. Überlege Dir die Druckvektoren innerhalb des Betons und dann denke.

    Gruss

    kg49

  • Brunnen rohr hatten die genügend bei.

    Aber so wie ich das verstanden habe bohren die erst auf bis auf ein Meter an die End Bohrtiefe rann und erst dann sollte das rohr rein.


    Und das klappte nicht da das Bohrloch sofort wieder zusammengebrochen ist.


    Ich habe es vorab auch schon versucht und bin gescheitert an zu vielen steinen.


    Die wahren bis runder gekommen aber hielt halt das Bohrloch nicht.

    Dann werde ich mich jetzt noch mal informieren wie teuer die Ringe für 10 Meter werden würden.

  • Das ist es ja wo mir meine Frau aufs Dach steigt und sagt da word kein Geld mehr ausgegeben den ich musste zahlen.


    Und das war nicht wenig erstens die Anfahrt waren schon mal 250€ und für die 6 Meter auch noch glaube waren insgesamt über 500€ die ich zahlen mußte.


    Und deshalb schau ich jetzt wie ich das für so wenig Kohle wie es geht hin bekomm. Und daher auch die Idee mit den Paletten.


    Und wenn ich die Paletten von anfangen von hinten her ausbetoniere täte das genügen vom Druck her? Den bei 10 Meter die ich runder muss will ich nett wissen was die Ringe kosten würden.

  • Zur Anfahrt kann ich nichts sagen, aber

    den ich musste zahlen.

    haben Sie Dich mit Gewalt bedroht? Ich hätte nicht gezahlt und mich verklagen lassen.

    500€ für so einen Pfusch ist Wucher. Du hattest einen Werkvertrag und hättest, bis vielleicht auf die Anfahrt, nichts zahlen müssen.

    Und wenn ich die Paletten von anfangen von hinten her ausbetoniere täte das genügen vom Druck her?

    Wenn Du eine gute Lebensversicherung hast und Deine Frau gern zur Witwe machen möchtest, kannst Du es versuchen.

    Entscheidend ist die Form, nicht die Dicke. Diese muss rund sein, um punktuelle Kräfte im Material zu vermeiden.

    Vielleicht haben sie Dir mal im Physikunterricht folgenden Versuch gezeigt: Ein Schüler wird aufgefordert, ein rohes Hühnerei mit der Faust zu umschliessen und zerdrücken. In den seltesten Fällen gelingt dies. Drückt man auf eine Hühnerschale eines geschälten Eis, geht die Schale sofort kaputt.

    Die Kraftverteilung bei einem rohen Ei ist zu vergleichen mit Ringen, Deine Paletten würden u.U. dem Druck punktuell nicht aushalten.

    Gruss

    kg49

  • Und ist es möglich wenn ich so runder grabe wie geschrieben mit den Paletten diese natürlich auch noch mal mit Balken verkeilen.

    Und dann sofort von unten her mit pflanzringen einen kreis mache und nach oben komme die die im wasser sind mit Kies befüllen und den rest dann mit Erde.

    Und natürlich jede weitere Schicht versetzt drauf setzen.

    Den früher haben se ja auch nur Steine zu nen Kreis aufgestapelt.

    Und dann den rest wieder zu schütten dann kann mann zwar net mehr runder aber ne Pumpe paßt rein und es ist nen Kreis.


    Habe noch mal nachgesehen und bei 8 Metern ist bei mir in der Gegend immer Grund Wasser es sink nie unter 7.50m ab.

  • Was mir noch eingefallen ist da ja bei mir nen bissel der Mangel an € ist um Brunnen Ringe zu kaufen.

    Und günstig bekommt mann ja nicht so viele in dem selben Maß.


    Was währe wenn mann einen alten gas tank nehmen würde die haben meist nen durchmesser von 120 und sind half gleich über 4 Meter lang.


    Täte der das aushalten? Und wen ja wie kann ich den schützen oder behandeln das ich dann keine braune rost Brühe im Brunnen habe. Danke

  • Beitrag von kg49 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Der gammelt dir doch weg im Laufe der Zeit.

    Meine Brunnenbau-Story im Blog.


    Bohrbrversuch Nr. 1

    Mit 200 mm Bohrer auf 8,50 M gebohrt. Danach kein Fortschritt.

    Bis 10,5 M geplunscht mit DN 100

    Dann ist mir das BR gerissen.


    Bohrversuch Nr. 2 erfolgreich!

    Mit 200 mm Bohrer auf 2,00 M gebohrt.

    Danach mit 150 mm auf 7 Meter.

    Mit KP das DN 100 Glattwandrohr bis auf 15,2 Meter abgeteuft.


    GW bei 9,9 M

Brunnen selber bauen