Spülbrunen in Kiesschicht?

  • Hallo,


    ich habe vor wenn möglich einen Spülbrunnen bis 10m bis 12m Tiefe zu bauen. Grundwasser ist ab 4,5m vorhanden Mein ursprünglicher Plan sah vor einen Bohrbrunnen mit DN100 blaues Brunnenrohr zu bauen. Fördermenge 2000-3000 Liter/Woche. Ein Kumpel kennt jemanden und hat mir nun angeboten und empfohlen die Rohre einzuspühlen.

    Nun zu meinen Fragen....


    1. Kann man 100er Brunnenrohr auch noch in die Kiesschicht einspülen oder läuft das Wasser dann einfach in den Grundwasserleiter ab?


    2. Welches Brunnenrohr würdet ihr zum einspülen empfehlen. Geht das bereits vorhandene 100er Brunnenrohr oder besser z.B. 70er PE?


    Danke und Grüße

    Andreas

  • Hallo Andreas,


    ein 70-er oder 100 mm Rohr einspülen ist schon ein sportliches Vorhaben.

    Ebenso die gewünschte Tiefe.

    Versucht es mit PE.


    VG

    Frank

    Bohrbrunnen 16,5 m,

    ausgebaut mit 4 1/2" Brunnenrohr,

    1 Meter Sumpfrohr mit Bodenkappe,

    3 Meter Filter mit unbekannter Schlitzweite,

    dann weiter bis GOK Vollrohr,

    das Ganze im Schluff durch Meisterhand erstellt, :cursing:

    keine nennenswerte Ergiebigkeit ;(

  • Aber meinst du das ein 70er PE machbar wäre oder soll ich besser auf 50er PE gehen?

    Die Fragestellung ist für Dich irrelevant.

    Der Brunnenbauer ist der einzige, der seine Ausrüstung kennt und genau sagen kann, was damit machbar ist oder nicht.

    Wenn er das nicht sagen kann, handelt es sich um keinen Fachmann.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hallo Andreas,


    weis nicht welche Vorstellung du von diesem Verfahren hast.

    Falls nicht bekannt, schau dir mal das Video an:



    Man braucht eben viel Spülwasser. Je mehr Durchmesser, umso mehr.


    Viele Grüße

    Frank

    Bohrbrunnen 16,5 m,

    ausgebaut mit 4 1/2" Brunnenrohr,

    1 Meter Sumpfrohr mit Bodenkappe,

    3 Meter Filter mit unbekannter Schlitzweite,

    dann weiter bis GOK Vollrohr,

    das Ganze im Schluff durch Meisterhand erstellt, :cursing:

    keine nennenswerte Ergiebigkeit ;(

  • Hallo Frank,

    Sehr schönes Video. Hätte ich wirklich nicht gedacht das es so butterweich gehen kann. Ich denke ich müsste es auf einen Versuch drauf ankommen lassen.


    Wasser ist kein Problem der. Der Brunnen soll 2m entfernt vom See gebaut werden ;)

    Also nehme ich 70er PE Rohr.


    VG Andreas

  • Hallo Andreas,


    nach dem was du schreibst, kannst von guten Bedindungen ausgehen.


    Auch brauchst du nicht alles bierernst nehmen, was kg49 so schreibt.


    Viele Grüße

    Frank

    Bohrbrunnen 16,5 m,

    ausgebaut mit 4 1/2" Brunnenrohr,

    1 Meter Sumpfrohr mit Bodenkappe,

    3 Meter Filter mit unbekannter Schlitzweite,

    dann weiter bis GOK Vollrohr,

    das Ganze im Schluff durch Meisterhand erstellt, :cursing:

    keine nennenswerte Ergiebigkeit ;(

    The post was edited 1 time, last by feldweg ().

Brunnen selber bauen