Schachtbrunnen aus Natursteinen gefunden und der Versuch ihn zu reinigen

  • Hallo liebe Community 😉

    Wir haben in unserem Garten einen Brunnen entdeckt der voll mit Müll ist.

    [Blocked Image: http://up.picr.de/33380984uu.jpg]

    Von Tabletten bis ganz viele Schuhe (altes ehemaliges Schustergeschäft im Haus). Der Müll stand bis ca. 2,50m vor Oberkante. Nun habe ich schon bis fast 5 Meter tiefe frei geschaufelt.

    [Blocked Image: http://up.picr.de/33380980sn.jpg]

    Muss jetzt langsam den 3 Leiteraufsatz nutzen und langsam trau ich mich nicht mehr herunter 😉. Ich habe eine Seilwinde um mich zu sichern und eine für einen Eimer. Ich mach den Eimer immer voll und kletter erst wieder herauf und dann ziehen wir den Eimer hoch, dann geht der Eimer wieder runter und ich auch. Nebenbei habe ich einen Kärcher Sauger laufen welcher immer die schlechte Luft absaugt.

    [Blocked Image: http://up.picr.de/33380981yt.jpg]


    Drin war ein ausgehöhlter Baumstamm in dem ein Holz gestänge saß. Der ausgehölte Baumstamm war unten irgendwie auf einem anderem aufgesetzt, welchen ich jetzt zu 30cm freigelegt habe (keine Ahnung wie tief der jetzt wieder geht -.-).

    [Blocked Image: http://up.picr.de/33380986st.jpg]


    [Blocked Image: http://up.picr.de/33380987ps.jpg]

    Langsam komme ich auch auf so etwas wie Kiesschichten aber immer noch etwas Müll dabei aber lange nicht mehr so viel. Meine frage wär jetzt. Kann es noch sehr tiefer gehen? Oder ist da langsam ein ende in sicht. Ich kann mir nicht erklären ob dieses Holzgestänge im inneren auch weiter geht und diese Verbindung dazu gedacht war ein weiteres Gestänge zu befestigen oder ob da etwas befestigt war was zum Pumpen benötigt war und die alte Pumpe dort zu ende gewesen ist.


    Die nächste Frage wär, wenn jetzt fast der ganze Müll raus ist und nur noch lockeres Material kommt, kann ich Wasser runter lassen und versuchen das schlammig zu machen um es dann mit einer Schmutzwasserpumpe hoch zu pumpen?

  • Drin war ein ausgehöhlter Baumstamm in dem ein Holz gestänge saß.

    Tja, das war oder ist die alte Pumpe. Schau mal folgendes vollständig (bis zum Pumpenbau) an, dann weisst Du, wie so etwas aufgebaut wurde:

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Soooo, also ich habe den unteren Baumstamm gerade so, mit meiner Seilwinde, ziehen können (300Kg), mein Holzgerüst hat viel geknackt dabei. Laut Video dachte ich das untere Stück ist kürzer, nichts war, es ist ca 5 lang, da dachte ich kurz ...ok das wars mit meinem Brunnen projekt, da komm ich irgendwo bei über 10m tiefe raus. Aber als ich dann hinunter geschaut habe, habe ich bei dem Loch was der Stamm hinterlassen hat, Wasser blitzen sehen :) gleich mal Entfernungsmesser geholt und gemessen. Siehe da, Wasserstand bei 6,70m. Mir fehlen aktuell "nur" noch 1m und dann versuch ich noch 1m unter Wasserstand zu graben und hoffe das reicht.

Brunnen selber bauen