• Hallo,

    möchte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen im Enteisen gesammelt hat. Habe seid einem viertel Jahr einen Brunnen d=120, Tiefe 10m davon 3m Filterrohr, Schraubenpumpe 8bar, Membranausgleichsbehälter 100l in Betrieb. Filtern tu ich über 3 Stück 10" Außenfilter.

    Leider habe ich trotz Filter, der feinste ist 5 my, braunes Wasser. In einem Glas fällt nach mehreren Stunden braun Kristalle aus.


    Seit einer Woche belüfte ich das Brunnenwasser mit einer Kolbenpumpe und einem Aquarienbelüftungssprudelstein für 1h täglich. Der Sprudelstein hängt ca 1m unter der Wasseroberfläche und ca 1m über der Pumpe. Tiefer geht nicht, da die Pumpe keinen ausreichenden Druck erzeugt um den Sprudel tiefer zu hängen.


    Daher meine Frage: Wenn man jetzt einen ölfrei Silent Kompressor dran hängen würde und den Sprudel in ca 8-9m hängt, wird das komplette Wasser im Brunnenrohr mit Sauerstoff angereichert. Wäre das nicht der gleiche Effekt wie wenn ich Fermanox-Prinzip anwende. Hier wird doch auch nur Sauerstoffreiches Wasser mit dem Brunnenwasser vermischt und über die Zeit bildet sich im Erdreich eine Ausfallblase.


    Gruß Bones

  • Leider habe ich trotz Filter, der feinste ist 5 my, braunes Wasser.

    Gelöstes Eisen lässt sich nicht filtern.

    und den Sprudel in ca 8-9m hängt, wird das komplette Wasser im Brunnenrohr mit Sauerstoff angereichert.

    Da ich selbst keine praktische Erfahrung damit habe, kann ich nur auf Berichte im Netz verweisen, die es in sehr grosser Zahl gibt. Danach funktioniert das von Dir beschriebene Verfahren nicht.

    Nach meiner Erinnerung muss auch das Wasser ausserhalb des Filters erfasst werden. Dazu wird Wasser hochgepumpt und zum Teil wieder hinabgelassen.

    Hörte sich recht komplex an, wurde von mir mangels Bedarf nicht weiter verfolgt.

    Du solltest aber mal unter dem Stichwort "Brunnen enteisen" mit der Zugabe "Forum" googeln.

    Gruss

    kg49

  • Ich habe bereits in vielen Beiträgen gelesen und darum ja meine Frage. Ich stelle sie mal anders: Wo ist der Unterschied wenn ich mittels Kompressor in ca 10m Tiefe Sauerstoff in den Brunnen leite und Eisen im Brunnerohr ausgefällt wird und die zweite Variante, das ich dass Fermanox-Prinzip anwende und Sauerstoff angereichtertes Wasser in das Brunnenrohr laufen lasse und dadurch Eisen im Brunnenrohr ausgefällt wird wird?


    Gruß Bones

  • Vielleicht solltest Du diese Frage in dem Forum stellen, dessen LInk ich gepostet hatte.

    Die Wahrscheinlichkeit einer (fundierten) Antwort sehe ich dort höher.

    Ich weiss aber nicht, ob die dort früher sehr fachkundigen Forumsmitglieder noch aktiv sind.

    Gruss

    kg49

Brunnen selber bauen