Neuling versucht sich im Brunnenbau :)

  • Ersteinmal ein HALLO bin neu hier :)



    Ihr müsst/könnt mir mal ein paar tips geben ...

    ich habe mir einen 120 brunnenbohrer gekauft und wollte/will damit ein dn100 Brunnenrohr (0,5m sumpfrohr, 2m 0,3 Filterrohr, Rest Vollrohr) versenken. Eine 90 Edelstahl Kiespumpe habe ich mir auch schon gebaut. So mein grobes Vorhaben.

    Bevor ich mir das brunnenrohr kaufe wollte ich erstmal testen ab wann es feucht/nass wird. Den keiner in der Nachbarschaft hat einen Brunnen. Dazu habe ich heute angefangen mit bohren, bin jetzt schon bei 5m.

    0,8m Erde

    3m Sand teils sehr fein

    0,5m Lehm Sand Gemisch

    Ab jetzt Kies Sand (Steine teils Kiwi groß)

    Aber bisher halt nur leicht Erdfeucht

    Dazu gesagt das vor ~ 60jahren keine 100m entfernt eine Kiesgrube war. (Keine Ahnung ob das weiter hilft) Jetzt ist es schon schwierig mit den Bohrer voran zu kommen.

    Sollte ich jetzt mit der Kiespumpe anfangen auch wenn es noch nicht nass da unten ist ?

    Ich weiß noch nicht einmal wie tief ich muss bis Grundwasser kommt, wegen Brunnenrohr kaufen. Gibt es Karten wo der Grundwasserstand vermerkt ist ? Wohne im Süden Sachsen-anhalts.


    Für jeden Rechtschreibfehler ist die Autokorrektur schuld ;) oder das Bier neben mir

  • Weiterbohren solange es geht.

    Wohne im Süden Sachsen-anhalts.

    Eine PLZ wäre nützlich.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Sieht nicht so gut aus. Vielleicht hilft folgendes:

    http://www.weissenfels.de/de/d…_weissenfels_textteil.pdf

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Dann versuch mal tiefer zu kommen.

    Solltest Du aber einen Kostenvoranschlag bekommen, poste den dann doch mal mit Angabe der geplanten Bohrtiefe.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Habe gestern noch ein wenig probiert ...

    Und es geht nicht groß weiter denn der kiessandgemisch rutscht da unten zusammen und vom bohrer runter. So wie es sich anfühlt ist das unten jetzt eine hölle ... aber immer noch trocken :(


    Werde nächste woche mal die firma kontaktieren.

Brunnen selber bauen