• Hallo


    Ich bin hier neu im Forum. Komme aus Karlsruhe. Nachdem Ich auf 9m meine Blauen Brunnenrohre DN115 gebracht habe und nun ein Wasserstand von etwa 5m habe würde Ich gerne nun meine Tiefbrunnenpume verbauen. Eine SQE 3-65 von Grundfos mit Konstanddruckpaket.


    Ich weiß tiefer wäre besser jedoch komme Ich nicht tiefer. Meine Kiespumpe fördert nichts mehr nach oben.


    Meine Frage hierzu wäre jedoch.


    Wie wird was verbaut.


    Erst Speerventiel mit Manometer dann Druckkessel und dann Drucksensor oder erster Druckkessel dann Speerventiel dann Druckschalter oder wie rum gehört dies alles.

  • Speerventiel

    = Rückflussventil?

    Das Rückflussventil kommt nach dem Brunnenkopf als erstes Bauelement (falls keins in der Pumpe eingebaut ist), danach der Druckschalter, dann evtl. ein Filter und danach der Druckkessel.

    Für die Entwässerung ist es günstiger, das Rückflussventil in der Pumpe auszubauen und ein belüftetes oben hinter den Brunnenkopf zu setzen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Hallo.


    Sorry aber wer redet hier vom Rückflussventiel.


    Ich meine: Ist es wie hier auf dem Bild richtig angeschlossen. Und wie ist hier die Rheinfolge von Links nach rechts. Kessel, Druckschalter und Manometer mit Speerventiel oder erst Schalter dann Kessel dann Manometer. Oder kompl. anderst rum.

  • Sorry aber wer redet hier vom Rückflussventiel.

    Was ist denn dann ein "Speerventiel" ? Ich kenne diesen Ausdruck nicht.


    Auf jedem Bild ist es immer änderst verbaut.

    Das liegt daran, dass zum Teil die Leute keine Ahnung haben, andererseits ist es teilweise egal.


    Wenn ein Filter eingebaut wird, ist die von mit angegebene Reihenfolge richtig.

    Ohne Filter zur Kontrolle der Förderung (nicht unbedingt zum Filtern) würde ich eine solche Anlage nicht erstellen.


    Gruss

    kg49



    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Und wo kommt der manometer ran

  • Du bist ein Freund der kurzen Worte, was in technischen Foren wegen der Verständlichkeit nicht immer der beste Weg ist. Denn kaum ein Forenleser hat Lust, ständig nachzufragen.

    Sind die Bilder aus dem Netz zusammengesucht oder ist eins davon Deine eigene Anlage? Oder planst Du erst? Das solltest Du alles mal schreiben.

    Du hast eine so schöne Zeichnung mit Nummern abgebildet, leider nicht dazu geschrieben, was die Nummern bedeuten.

    Was sind die Nummern 14 und 10?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Tja, anscheinend kenne ich mich nicht genügend aus.

    Das eine hätte ich jetzt für einen Druckschalter und nicht für einen Drucksensor gehalten. Ich kenne auch kein " Manometer mit Speerventiel " . Die Manometer, die ich verbaut habe, hatten nie ein "Speerventiel".

    Wenn, mussten Sperrventile separat zum Manometer montiert werden. Aber keines Deiner Bilder zeigt einen solchen Aufbau.

    Aber gut, dass Du Dich damit auskennst.

    Und wenn man oben ließt steht doch alles drin

    Richtig, z.B. der Text, in dem ich Dir die komplette Reihenfolge bereits geschildert habe.


    Ich bin dann raus.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von kg49 ()

Brunnen selber bauen