„Brunnenneuling“ benötigt Hilfe ;-)

  • Hallo zusammen,

    meine Frau und ich haben letztes Jahr ein Haus mit bestehendem Brunnen erworben. Der Brunnen bzw. die entsprechende Pumpentechnik befindet sich unter dem Haus in ca. 2,50 m Tiefe.

    Da die Technik „Marke Eigenbau“ ist, habe ich weder eine Anleitung noch eine größere Einweisung bekommen bzw. finde ich im Netz keine wirkliche Antwort auf meine Frage.

    Die Pumpe wird mittels eigener Sicherung an- und ausgeschaltet. Oberirdisch gibt es einen Hahn, die Röhre verlaufen unter dem Haus bis zur besagten Pumpeinrichtung. Leider kommt seit ca. 2 Tagen kein Wasser mehr. Bei der Übergabe bekamen wir den Hinweis, dass der schwarze Zylinder mit Wasser geflutet sein muss. Unter diesem befindet sich ein Drehknopf. Öffne ich diesen fließt das Wasser im Zylinder ab, verschließe ich ihn das Gegenteil. Mir erschließt sich das Ganze nicht. Vor allem: muss das ganze während dem pumpen offen oder verschlossen sein?

    Vielleicht kann ja hier jemand mit der Beschreibung und dem beigefügten Bild etwas anfangen und Licht ins dunkle bringen.

    Schon mal vielen Dank


    Viele Grüße


    Sören

  • Als die Pumpe vor ca. 3 Tagen noch Wasser förderte:

    1. War der Zylinder dabei mit Wasser gefüllt?

    2. War der Schieber dabei geöffnet oder geschlossen?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Guten Abend

    Nun es scheint mir, als ob der Zielender dafür da ist, um die Pumpe neu zu füllen, falz die Saugleitung mal Trocken fällt. Beim normalen Laufen muss der Schieber zu sein. Nur wenn die Pumpe nicht fördern möchte, kann man über den Zylinder die Pumpe etwas kitzeln und so die Förderung in Gang setzen. Deine Pumpe muss mit Wassergefühlt sein , damit sie Fördert und das kannst du mit den Vorrat im Zylinder bewerkstelligen.

    Bohrbrunnen 17 meter bei 10 meter Wasser. Pumpe DAB 30/50 Tiefenbrunnrnpumpr mit 6m3 leistung. Weitere Brunnen DN 300 mit 60m3 leistung. Pumpe Grundfos Wasserknecht.

Brunnen selber bauen