Druckschalter

  • hallo


    Wir haben vor ein paar Jahren ein Haus mit Hauswasserwerk übernommen.


    Eine Pumpe mit Wasserkessel dazwischen einen mechanischen druckschalter der die Pumpe bei Bedarf aus und ein schaltet.


    Nur leider lässt sich der Druckregler nicht so einstellen wie ich mir das vorstelle.


    Nun meine Frage kann ich diesen Druckregler durch einen neuen elektronischen Regler tauschen? Wenn ja welcher ist zu empfehlen?


    Sende noch ein Bild des alten Druckreglers.


    Liebe Grüße

  • Nur leider lässt sich der Druckregler nicht so einstellen wie ich mir das vorstelle.

    Wie stellst Du Dir das denn vor?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Und das ist mit dem manuellen nicht machbar.

    Mit einem elektronischen (Presscontrol) erst recht nicht.


    Wenn die Pumpe einen Mindestdruck von 3,5 Bar erreicht, muss (!) der mech. Schalter passend einstellbar sein.

    Was funktioniert denn nicht?

    Die 1,7Bar Einschaltdruck oder die 3,5 Bar Ausschaltdruck?

    Wenn Du meine Sig beachtest, würde das den Schriftwechsel optimieren.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Dann schau mal in die Bedienungsanleitung.

    Da Du uns das Fabrikat und den Typ des Druckschalters nicht mitteilst, kann man nur darauf verweisen.

    Es gibt mech. Druckschalter, die in einer bestimmten Reihenfolge eingestellt werden müssen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • das habe ich gemacht nach Bedienungsanleitung.

    Sicher? Ich habe den Eindruck, dass Ein- und Ausschaltdruck nicht einzeln verstellt werden können. Hier wird vermutlich der Differenzdruck eingestellt.

    Aber Du musst wissen, was Du gemacht hast.

    Dann kauf mal einen neuen mech. Druckschalter, z.B. Condor.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Meistens stellt man den Einschaltdruck ein (gr. Schraube) und dann den Differenzdruck zum Ausschaltdruck. Dabei dürfte sich der Einschaltdruck nicht mehr verändern. Teilweise ist diese Einstellung nur unter Druck möglich.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Nur leider bekomme ich keine Veränderung auf der kleinen Schraube.

    "Auf" der Schraube? Lässt sie sich nicht mehr drehen?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • doch aber egal wie ich sie drehe es verändert den Ausschlaltdruck nicht.


    In der Anleitung steht die kleine Schraube ( Differenzdruck nach links drehen für niedrigen druck) geht aber nicht.

  • In der Anleitung steht die kleine Schraube ( Differenzdruck nach links drehen für niedrigen druck) geht aber nicht.

    Dann musst Du mal die Funktion analysieren und feststellen, wo es "klemmt".

    Ausgehend von der Frage, ob der Druckschalter überhaupt abschaltet, zu der Frage, wie der Schalter mechanisch aufgebaut ist.

    Das ist interessant, macht aber nicht jedem Spass.

    Du hast ja eine Alternative: neuer Druckschalter.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen