Pumpe zieht Luft

  • Der Ansaugtrakt wird nicht überwacht, aber die Druckseite kann überwacht werden. Nennt sich Trockenlaufschutz und reagiert, wenn die Förderung trotz eingeschalteter Pumpe keinen Druck und keine Wasserströmung aufweist.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • da sehe ich genau das Problem: meine Pumpe (mit Kessel hat z.B. noch 2 at aber da luft drin ist, saugt sie kein frisches Wasser mehr an und wird (sehr) warm - wenn man sie nicht vorher aus macht oder zwischendurch entlüftet.

    würde in dem Fall der Trockenlaufschutz etwas bringen ?????

  • Der Trockenlaufschutz schaltet ab (wie auch der Name sagt), wenn kein Wasser mehr durch ihn durch fliesst und der Druck in ihm unter dem Einschaltdruck liegt.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • ich habe direkt am Haus, eine Zisterne, in die das Regenwasser eingeleitet wird. Im Keller steht die dazugehörige (Kreisel)Pumpe.

    Ist eigentlich die Leitung von der Zisterne zur Pumpe konsequent steigend?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • kg49 : ich hatte Dich schon einmal gebeten, ob Du mir mal einen link für einen vakuumdichten Schieber senden kannst

    machst Du das mal?

    warum stehst Du eingentlich auf Schrägsitzventile?

    und wenn man so etwas einbaut, gibt es eine Vorschrift in welcher Richtung die Schräge dann sein muss ?

  • nein, leider ist die Leitung nicht konstant steigend - geht baulich nicht

    die Leitung kommt in etwa 1,5m Höhe im Keller an und deshalb musst ich leider einen Bogen machen, weil ich die Pumpe sonst direkt unter der Decke anbringen müsste

    - ich weis ist nicht optimal, aber was soll ich machen - hast Du eine bessere Idee?

  • All Deine Fragen wurden schon zig Mal hier im Forum beantwortet.

    Das Wort Schieber habe ich übrigens durch den Begriff Schrägsitzventil korrigiert. Mein Beiträge auch mal alle lesen.

    nein, leider ist die Leitung nicht konstant steigend - geht baulich nicht

    Das ist bei Saugpumpen nicht zulässig und dürfte die Fehlerquelle sein, wenn die Leitung nicht konstant fällt und eine Biegung (Sack) aufweist.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • antwortest

    Du darauf ?


    kg49 : ich hatte Dich schon einmal gebeten, ob Du mir mal einen link für einen vakuumdichten Schieber senden kannst

    machst Du das mal?

    warum stehst Du eingentlich auf Schrägsitzventile?

    und wenn man so etwas einbaut, gibt es eine Vorschrift in welcher Richtung die Schräge dann sein muss ?

  • kg49 : ich hatte Dich schon einmal gebeten, ob Du mir mal einen link für einen vakuumdichten Schieber senden kannst

    machst Du das mal?

    Nein, denn ich habe (korrigiert) von Schrägsitzventilen gesprochen.

    Meine persönliche Meinung zu Installationsmaterialien teile ich hier gerne mit, aber die Begründungen dazu sind im Forum zu finden.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • also wenn Du helfen möchtest, dann lese Dir doch bitte die ganze Frage durch:

    z.B. gibt es eine Einbaurichtung für Schrägsitzventile?

    aber ich weiß natürlich dass das hier alles auf gutmütiger Hilfe beruht, aber wenn man helfen möchte, sollte man es so gut machen, wie man kann, oder es gleich bleiben lassen

  • Ich erwarte halt von den Usern hier im Forum auch etwas Eigeninitiative, besonders wenn es um sehr einfache Fragen geht.

    Es gibt genügend Fragen, für die nicht sofort eine Antwort mit Google gefunden werden kann, Deine gehören nicht dazu.

    3. Link, wenn man "Schrägsitzventil Strömungsrichtiung" eingibt:

    http://www.bosy-online.de/Absperrarmaturen.htm

    oder es gleich bleiben lassen

    Ich werde es mir bei Dir zu Herzen nehmen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen