Neuer Brunnen - Brunnenpumpe fördert nicht

  • Hallo Zusammen,


    ich habe mir einen Brunnen 1 1/4 Zoll PET-Leitung bohren lassen. Der Brunnenbauer hat mit seiner Pumpe einen Probelauf gemacht, alles lief einwandfrei. Ich wollte jetzt meine Pumpe (Grundfos Scala 2) zur Probe direkt am Rohr anschließen. Der Brunnen ist 8 Meter tief und hat ab 4 Meter Wasser. Zunächst habe ich die Pumpe mittels Adapter direkt am Rohr angeschlossen und gemäß Bedienungsanleitung angegossen und gestartet. Wasser wurde trotz mehrmaligen Angießens, auch im Brunnenrohr, nicht gefördert. Dann habe ich einen Gartenschlauch 1/2 Zoll direkt an der Pumpe angeschlossen und im Brunnen "versenkt". Das selbe Ergebnis. Die Pumpe hat ein internes Rückschlagventil. Woran kann es liegen, dass die Pumpe nicht fördert (Unterdruck wird erzeugt). Gibt es ein Rückschlagventil, dass in mein Brunnenrohr (Innendurchmesser 30 mm) passt.


    Vielen Dank für Eure Antworten


    VG,


    ToWi

  • Zunächst habe ich die Pumpe mittels Adapter direkt am Rohr angeschlossen

    einen Gartenschlauch 1/2 Zoll direkt an der Pumpe angeschlossen

    Mach mal von beiden Anschlüssen Fotos.

    Ist der Gartenschlauch unterdruckfest? Wahrscheinlich nicht!

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Ist der Gartenschlauch unterdruckfest? Wahrscheinlich nicht!

    Ich sehe einen grünen Schlauch, für den gilt:

    Genauso ist es. Die KG Verbindung ist auch nicht unterdruckfest.

    Das PE Rohr ist an der Verbindung auch nicht unterdruckfest. Vorgesehene Fittings in Messing für PE-Rohr nehmen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Was läuft denn zum Brunnen, PE Rohr oder Schlauch?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Da erschlägst Du mich gerade mit Fachbegriffen. Was ist die KG Verbindung? Welche Verbindung/Fittings schlägst Du für das PE Rohr vor? Oder doch besser eine 1 Zoll druckfeste Leitung komplett in Brunnen einführen. Dann bekomme ich unten nur kein Rückschlagventil mit „versenkt“.

  • Was ist die KG Verbindung?

    Flüchtigkeitsfehler meinerseits. GEKA Verbindung muss es heissen.


    Welche Verbindung/Fittings schlägst Du für das PE Rohr vor?

    Die technisch vorgesehenen Verbindungen für PE Rohre. Damit Du mal siehst wie das aussieht:

    https://www.stabilo-sanitaer.d…ge-masse-und-durchmesser/

    Du brauchst das im Ansaugtrakt nur in Messing.

    Oder doch besser eine 1 Zoll druckfeste Leitung komplett in Brunnen einführen

    Das kann man machen, wenn alle Stricke reissen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Diese Plastikkupplung habe ich da in 1 Zoll und auch einen Anschluss zur Pumpe. Dafür habe ich nur keinen passenden druckfesten und trotzdem flexiblen Schlauch gefunden. Die Schlauchdurchmesser waren zu groß oder klein.


    Die Geka Kupplung bei Stabilo sieht aus, wie meine verbaute am PE Rohr. Woran erkenne ich Druckfestigkeit der Kupplung?

  • Sprech doch bitte von Unterdruckfestigkeit, wenn Du das meinst, um Missverständnisse zu vermeiden.

    Du sollst Material in Messing nehmen. Was Du hast, ist uninteressant.

    Es gibt unterdruckfeste Panzerschläuche in allen Abmessungen.

    Du kannst auch das PE Rohr direkt an die Pumpe anschliessen. Es gibt genügend passende Winkel dafür.

    GEKA hat da im Prinzip nichts verloren. Die Panzerschläuche sind flachdichtend.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen