Brunnenbohren inoffiziell bzw. ohne Anmeldung

  • Hallo Forum!


    Folgende Situation:

    Zum Gartenbewessern möchte ich einen Brunnen in Eigeninitiative bohren.

    Vorher habe ich mich bei der Stadt Hannover erkundigt und ein Teil der Antwort möchte ich hier posten:


    >>> gemäß § 46 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) und § 86 des Niedersächsischen Wassergesetzes (NWG) ist die Entnahme von Grundwasser für die Gartenbewässerung in geringen Mengen erlaubnisfrei. Geringe Menge bedeutet hier die Entnahme von bis zu 10 m³ pro Tag.


    Bohrungen sind mindestens einen Monat vor Beginn der Arbeiten bei der Region Hannover als zuständige Untere Wasserbehörde (§49 WHG) sowie zwei Wochen vor Beginn der Arbeiten beim Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie – LBEG - (§127 Abs. 1 Nr. 1 BbergG (Bundesberggesetz) und §4 Abs. 1 LagerstG (Lagerstättengesetz)) anzuzeigen. Sofern die Untere Wasserbehörde keine Bedenken gegen die Bohrung hat (z.B. wegen Altlasten, Grundwasserverunreinigungen, gespanntes Grundwasser usw.), können die Bohrarbeiten nach Ablauf dieser Frist entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik ausgeführt werden.

    Für die Prüfung der Bohranzeige wird eine Gebühr von 126 € pro Bohrung erhoben.<<<


    Nun hatte ich das auch in der Nachbarschaft mal angesprochen und die haben zum Teil (sehr) entsetzt reagiert, dass ich das auf dem offiziellen Wege machen möchte8|

    Nach langen Diskussionen habe ich selber im Internet recherchiert, doch leider keine Brauchbaren Infos gefunden weshalb ich Euch folgendes fragen möchte:


    1) Welche Vor- bzw. Nachteile hat man wenn die Bohrung angemeldet ausgeführt wird?

    2) Welche Vor- bzw. Nachteile hat man wenn die Bohrung unangemeldet ausgeführt wird?

    3) Welche Strafen bzw. die Höhe der Strafen sind bei einem unangemeldeten Brunnen zu erwarten?


    Informationen mit Quellenangaben sind erwünscht:)


    Danke im Voraus.

    Spülbrunnen Aufbau:
    Ein PE-Schlauch, 40mm Außendurchmesser mit 5mm Wandstärke ist mehr als 5m tief. Mit der Rohrkamera konnte ich feststellen, dass bei ca. 2,8m das Wasser steht und weiter als 5m bin ich nicht gekommen da Kamerakabel nur 5m lang ist. Wo der Schlauch endet und ob der mit einem Fußventil endet - das weiß ich nicht. Ich war nicht bei der Herstellung des Brunnen dabei.:(


    Meine Pumpe: [SIZE=-1]KÄRCHER HAUSWASSERAUTOMAT[/SIZE]
    KÄRCHER BPE 4000/45 AUTO CONTROL

  • Soweit ich weiss, ist kein Forenmitglied Rechtsanwalt. Im Netz wurde diese Frage auch noch nicht abschliessend von kompetenten Leuten besprochen.

    Also kann es keine Antwort geben. Wenn es unter den Nägeln brennt, da gibt es so Seiten wie: Frag einen Anwalt.de. Dort bekommt man preiswert rechtssichere Auskünfte.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hallo kg49,


    das war leider auch das Ergebnis meiner Recherche ...;(


    Es wundert mich auch nicht, dass kaum jemand seinen Brunnen im Garten anmeldet... Wozu?

    Spülbrunnen Aufbau:
    Ein PE-Schlauch, 40mm Außendurchmesser mit 5mm Wandstärke ist mehr als 5m tief. Mit der Rohrkamera konnte ich feststellen, dass bei ca. 2,8m das Wasser steht und weiter als 5m bin ich nicht gekommen da Kamerakabel nur 5m lang ist. Wo der Schlauch endet und ob der mit einem Fußventil endet - das weiß ich nicht. Ich war nicht bei der Herstellung des Brunnen dabei.:(


    Meine Pumpe: [SIZE=-1]KÄRCHER HAUSWASSERAUTOMAT[/SIZE]
    KÄRCHER BPE 4000/45 AUTO CONTROL

  • Tja, wer lange fragt, der gibt nicht gerne :saint:.


    Letztendlich muss es jeder selber verantworten. Ich kenne viele, jedoch keinen einzig „angezeigten“ Brunnen.


    Du schreibst in anderen Threads dass du einen Brunnen hast. Dann hast du doch einen angemeldeten, oder etwa nicht .... :P

    Standort: 29693 Aller Leine Tal
    Erstellter Brunnen: Borhrbrunnen, 150`er Arbeitsrohr, 125`er Brunnenrohr
    Bekannter Grundwasserstand: ca. 4,5 Meter
    Bodenverhältnisse: weicher Heidesand "Mollersand" ab 5 Meter feiner Kies
    Brunnentiefe: 10 Meter (1m Sumpfrohr, 2m Filter, 7m Brunnenrohr)

Brunnen selber bauen