Rostwasser welche Tiefe ist empfehlenswert

  • Hallo, ich wohne in Oranienburg und habe mir vor 5Jahren einen Brunnen bohren lassen. Laut Brunnenbauer ist mein Brunnen ca. 7m tief. ich habe absolut rostiges Wasser. Alle um mich herum haben das Problem. Einer meiner direkten Nachbarn. Luftlinie von Brunnen zu Brunnen ca. 25/30m hab absolut klares Wasser bei einer Tiefe von 5m.


    Jetzt meine Frage.

    Ich spiele mit dem Gedanken einen neuen Brunnen selbst zu bohren. Mit Arbeitsfohr mit Plunschen und später mit einem Brunnenrohr DN100 mit Tiefbrunnenpumpe zu arbeiten.

    Erkenne ich, wenn ich bei ca 5m amgelangt bin ob die Wasserqualität gut ist? Oder ist das reine Glückssache? Wir sollen bei uns bereits bei 1,5m Schichtwasser haben.


    Vielleicht hat einer nen Tip für mich wie ich die optimale Tiefe mit " gutem"Wasser erkenne.


    Gruß Ruppi13

  • Bei mir in der Gegend trifft dieses Problem auch auf. allerdings bei etwa 15m Tiefe.

    Hier sieht man es von einem Plunscher voll auf den nächsten, daß der Kies eine rot-braune Farbe hat.

    Ich habe bei meinen Nachbarn im Letzten Jahr einen Brunnen neu gemacht, da sie extrem eisenhaltiges Wasser hatten und sich alles brun verfärbte. Dort beim Erreichen der bräunlichen Kiesschicht sofort gestoppt, das Rohr nach unten hin verschlossen und das Wasser ist glasklar. Ich habe dort auch aufgrund des der zu erwartenden eisenhaltigen Schicht einen ganzen Meter als Sumpfrohr verwendet.

    Wir haben bei und sehr durchlässigen Sand / Kies, und doch ist das Wasser bei Beginn der Filterstrecke einen Meter oberhalb der Eisenschicht absolut klar.

Brunnen selber bauen