Stärkere Pumpe

  • Hallo zusammen,

    Nach fast 30 Jahren hat meine alte Grundfos Pumpe (Fördermenge 1,5-4 m³/h) den Dienst zur Gartenbewässerung verweigert. Da ich mit der Leistung über längere Strecken teilweise Probleme hatte, habe ich mir eine stärkere Pumpe gekauft (6300 l/h 0,8kW). Mein Brunnen ist über 40 ! m tief, Grundwasser habe ich ab 4 m und die Pumpe hängt in ca. 17 m Tiefe.

    Zur Info: Mein Brunnen ist deshalb so tief, da er ursprünglich einmal einer Erdwärmepumpe diente. Deshalb auch die teure Grundfos-Pumpe.

    Ich habe folgendes Problem: Wenn ich die Pumpe anschalte, fördert sie ca. 2-3 Minuten Wasser, dann schaltet sie sich ab. Wenn ich sie angeschaltet lasse, fördert sie nach einigen Minuten wieder für 2-3 Minuten, dann schaltet sie sich ab, usw.

    Meine Vermutung: Die Pumpe pumpt das DIN 100 er Rohr leer, dann läuft Wasser nicht schnell genug nach, sodass sie sich abschalten muss. Zwischen dem Ausbau der alten Pumpe und dem Einbau der neuen, waren ca. 3 Wochen vergangen. Kann es sein, dass der Schacht in der Zeit schon versandet ist? Ist es richtig, dass sich am Ende des Rohres (in ca. 40 m Tiefe) mit der Zeit ein Hohlraum bildet in welchem sich Wasser ansammelt? Wie kann man das Rohr freibekommen (Wassermenge sollte kein Problem sein)?


    Vielen Dank, wenn mir jemand helfen kann

    Ralph



  • Ist es richtig, dass sich am Ende des Rohres(in ca. 40 m Tiefe) mit der Zeit ein Hohlraum bildet in welchem sich Wasseransammelt?

    Das wollen wir doch nicht hoffen.


    Meine Vermutung:

    Wieso Vermutung? Vermutungen bringen uns nicht weiter, nur Fakten.

    Die Pumpe kann abschalten durch einen Strömungswächter, durch einen Motorschutzschalter durch einen FI, der wieder einschaltet, alles ist möglich.

    Aber wie sollen wir wissen, warum die Pumpe abschaltet?

    Das musst Du feststellen und uns mitteilen.

    Du hast uns aber noch nicht einmal die Typenbezeichnung der Pumpe sowie die Überwachungsgeräte genannt.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

    The post was edited 1 time, last by kg49 ().

  • Was brauchst du noch?

    Ganz einfach:


    Aber wie sollen wir wissen, warum die Pumpe abschaltet?

    Das musst Du feststellen und uns mitteilen.

    Leider hast Du dazu nichts mitgeteilt.

    Der Schütz über dem die Pumpe läuft

    Ein Schütz ist kein Schutzorgan, das Foto stellt keine weiteren Informationen zur Verfügung. Viel interessanter wäre zu wissen, wie das Schütz angesteuert wird.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • dann schaltetsie sich ab.

    fördert sie nach einigen Minutenwieder für 2-3 Minuten

    Schaltet sie sich von alleine aus und wieder ein oder welches Steuerelement ist für dieses Aus- und Einschalten verantwortlich?

    Normalerweise schaltet sich ein Motor nicht von alleine aus und wieder ein.


    Oder läuft der Motor weiter und es kommt einfach kein Wasser mehr?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • ich vermute, die Pumpe pumpt das Rohr trocken, schaltet sich dann ab und schaltet sich ein, sobald wieder genügend Wasser da ist.

    Wenn ich wüsste warum die sich abschaltet, bräuchte ich hier nicht fragen;)

  • ich vermute, die Pumpe pumpt das Rohr trocken, schaltet sich dann ab und schaltet sich ein, sobald wieder genügend Wasser da ist.

    Das macht eine Pumpe nicht von alleine. Dazu ist eine Steuerung erforderlich. Solange Du uns über diese Steuerung nichts mitteilst, kann keiner was für Dich konkret tun.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hallo drap,

    da muss ich kg recht geben, dass sich keiner wirklich mit deinem Problem befassen kann, wenn zu wenig Informationen gegeben werden.


    Das Schütz hört man beim Schalten in der Regel deutlich klacken, zieht es jedes mal wieder an und schaltet nach besagten 2-3min wieder ab oder bleibt es die ganze "angezogen"?


    Bleibt das Schütz angezogen, die Pumpe läuft aber nicht, Steht dieselbe unter Spannung und hat ein eigenes Problem.

    Fällt das Schütz immer wieder ab musst du in der Steuerkette den Fehler suchen, dann nämlich "erlaubt" die Steuerung der Pume nicht, zu laufen; wo hast du den Schaltimpuls, wo nicht mehr usw usw...

    Ist die Membrane vom Druckschalter verklebt, die elektrischen Kontakte korrodiert?!


    Hast du beim Anklemmen der Pumpe darauf geachtet, dass das Drehfeld passt?

    die Pumpe braucht immer rechtes Drehfeld...um das herauszufinden könntest du entweder mit einem Drehfeldmessgerät nachmessen oder aber 2 Phasen tauschen.


    Laut dem Informationsstand den ich habe hast du nichts derartiges überprüft, getestet bzw gemacht.

    Wäre hilfreich zu erfahren was schon alles bei der Ursachenforschung geschehen ist...erspart Zeit und ist effektiver;)


    Gruss WillisWasser

Brunnen selber bauen