Neuer Tiefbrunnen - Brunnenkopf Pflicht? Einfache Alternativen?

  • Hallo,


    im Garten meiner Mutter wurden ein neuer Tiefbrunnen für die Gartenbewässerung gebohrt und eine passende Pumpe eingebaut und angeschlossen. Das Rohr, in dem die Pumpe hängt, wurde dabei allerdings nicht verschlossen, sodass ich nun nach einer möglichst einfachen Lösung suche, dieses Rohr abzusichern beziehungsweise zu schließen.


    Meine Überlegung war es, über das Brunnenrohr (ca. 10 cm Durchmesser) einfach eine Ventilbox zu stülpen - etwa so eine hier: https://www.amazon.de/dp/B01K1…sc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it, sodass der Deckel auf Grasniveau ist. Wasserrohr und Stromkabel durch die Öffnung an der Seite führen, um die Box herum mit Erde zuschütten, fertig.


    Als ich mich im Baumarkt nach einer solchen Box umgeschaut hatte und keine finden konnte, hatte ich einen Mitarbeiter gefragt - und der hielt von meiner Idee rein gar nichts. Der Brunnenschacht müsse ordentlich verschlossen werden, solche Boxen würden ohnehin nicht existieren. Unabhängig davon, dass zumindest letzteres nicht stimmt - ist meine Idee mit der Ventilbox als Abdeckung für den Tiefbrunnen wirklich so schlecht? Falls ja, was wäre denn die am einfachsten umzusetzende Alternative?



    Lange Rede, kurzer Sinn: Ist ein richtiger Brunnenkopf "Pflicht" oder reicht es, das Brunnenrohr mit einer Ventilbox o.ä. zu schützen? Da ich bei der Installation eines Brunnenkopfes sämtliche Verbindungen zur Pumpe (Wasserrohr, Stromkabel, Halteseil) wieder lösen müsste, habe ich da irgendwie Angst, dass mir als Laien die teure Pumpe in den tiefen Brunnen platscht.

    Brunnen: Spülbohrverfahren

    Ruhewasserspiegel: 6 Meter

    Bohrtiefe: 12,2 Meter

    Beginn der Filterstrecke: 10,2 Meter

    Filterstrecke: 80 Millimeter x 2 Meter

    Ausbau-/Ringraum: 150 Millimeter

    Schlitzweite: 0,3 Millimeter

    Steigleitungs-/ Verrohrungsdurchmesser: 25 Millimeter

    Pumpe: Grundfos SQ2-55

    Membran-Druckbehälter: Varem Intervarem 24 Liter

    Elektrischer Druckschalter: PSC-01C (Einschaltdruck 1,5 bar)

    Mechanischer Druckschalter: Eaton MCS(N)11

  • Hallo, Tiefbauer, wenn ich dich richtig verstehe, willst du mir damit sagen, dass eine Ventilbox anstelle eines richtigen Brunnenkopfes keine gute Idee ist? Allerdings: Da die Deckel solcher Boxen wasserdicht sind, könnte schon mal kein Regen/Wasser von oben in den Brunnen fließen. Tiere müssten sich zuerst zum Hohlraum der Box durchgraben, bevor sie in den Brunnen gelangen können.

    Brunnen: Spülbohrverfahren

    Ruhewasserspiegel: 6 Meter

    Bohrtiefe: 12,2 Meter

    Beginn der Filterstrecke: 10,2 Meter

    Filterstrecke: 80 Millimeter x 2 Meter

    Ausbau-/Ringraum: 150 Millimeter

    Schlitzweite: 0,3 Millimeter

    Steigleitungs-/ Verrohrungsdurchmesser: 25 Millimeter

    Pumpe: Grundfos SQ2-55

    Membran-Druckbehälter: Varem Intervarem 24 Liter

    Elektrischer Druckschalter: PSC-01C (Einschaltdruck 1,5 bar)

    Mechanischer Druckschalter: Eaton MCS(N)11

  • Hallo,

    Ich bin ebenfalls der Meinung dass sich bald lichtscheues Gesinde in der Box breit machen wird.

    Mit einem Warnhinweis wegen Lebensgefahr durch fallen aus großer Höhe und Ertrinken und einem Insektenverbotsschild im inneren der Box sollte das Problem behoben sein.;)

    Gruss Willi

Brunnen selber bauen