Mein Erlebnis beim Brunnen bau

  • Hallo Zusammen,


    ich weis jetzt ehrlich gesagt nicht, was ich machen soll.

    Ich war gestern bei einem Bekannten meines Vaters, als Hobby bohrt er Brunnen. Er meinte, dass Loch was ich jetzt habe mit dem Feinsand ( 18,5m Tiefe, 9m GW beginn, 9,5 Meter Wasserstand) kann so nicht betrieben werden. Er meinte ich muss solange weiter bohren, bis ich auf einer anderen Schicht kommt, leider komme ich nicht mehr tiefer. Die Feinsandschicht ist 10m durchgängig.

    Da ich hier sehr viel gelesen habe, dachte ich, es würde mit einem Gewebe Feinsandfilter mit 0,1mm Maschenweite klappen. Jetzt bin ich ziemlich unsicher ob es wirklich funktioniert.

    Was würden den hier die Profis machen?


    Grüße Lagi

    gerade beim Bohren

    Momentane tiefe 9 Meter


    GW 8 - 8,5 Meter

    Arbeitsrohr DN 160

    Brunnenrohr DN115

    Vollrohr 9 Meter

    Filterrohr 3 - 4 Meter

    Sumpfrohr 0,5 - 1 Meter

    Ziel Tiefe ca 14 Meter

  • Du musst erhebliche Abstriche bei der möglichen Fördermenge machen. Gehe mal davon aus, dass Du mit 3-4m Filterrohr 1 - 2m³/h fördern kannst.

    Als Filter kommt m.M. nach nur ein Kiesbelagfilter in Frage.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen