Schwengelpumpe funktioniert nicht mehr

  • Hallo zusammen,


    seit letztem Jahr haben wir ein Grundstück. Wir haben einen Brunnen mit Schwengelpumpe, welche mehrere Jahre vor dem Kauf nicht mehr verwendet wurde.

    Letztes Jahr habe ich den Kolben und die Dichtung getauscht. Anschließend funktionierte sie wieder einwandfrei. Die Pumpe blieb den ganzen Winter im Freien. Lediglich das Rückschlagventil hatte ich geöffnet.

    Dieses Jahr konnte ich die Pumpe ohne Weiteres wieder in Betrieb nehmen. Sie funktionierte mehrere Wochen. Von heute auf morgen konnte ich aber kein Wasser mehr pumpen. Erst habe ich einen Gegendruck und dann zischt es, und der Druck ist weg. Ich dachte, es liegt an der Dichtung. Nun habe ich eine neue eingebaut. Den Rost habe ich überall entfernt, die Dichtung mit Vaseline eingeschmiert und die Dichtung im Nachhinein mehrere Stunden quellen lassen. Ergebnis ist, dass ich zweimal mit extremen Widerstand pumpen kann und dann zischt es erneut.


    Hat einer eine Idee woran es liegen könnte?

  • Ergebnis ist, dass ich zweimal mit extremen Widerstand pumpen kann und dann zischt es erneut.

    Die Diagnose ist recht einfach: Die Pumpe kann kein Wasser anziehen, deswegen der Unterdruck beim Pumpen.

    Der Brunnen verstopft sein. Kontrolle: Pumpe demontieren und Wasser in das Brunnenrohr giessen. Wenn es nicht sofort abläuft, ist das Filtersieb zu.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • hallo, danke für deine Antwort.


    Ich habe es getestet. Das Wasser lief sofort hab. Ich habe noch mal den Kolben ausgebaut. Der war extrem fest in der Pumpe - ist das normal? Für den Test habe ich die Wassersäule abgelassen. Beim pumpen zischte es wieder sofort, jedoch hatte ich das Gefühl, dass es nun leichtgängiger ist.

    Muss erst eine gewissen Wassersäule stehen, bevor das Pumpen wieder funktioniert oder muss die Pumpe das schaffen?

  • Wurde denn die Ledermanschette gefettet?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Der war extrem fest in der Pumpe - ist das normal?

    Nein, das ist nicht normal. Übermaß?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Nachdem ich die Pumpe nochmal aufgemacht habe, lässt es sich wieder ordentlich bewegen.

    Wenn Du den Schwengel normal bewegen kannst, die Pumpe angegossen hast und kein Wasser kommt, dann ist etwas im Ansaugweg undicht.

    Dafür spricht auch, dass die Pumpe beweglich ist, nachdem Du sie aufgemacht hattest.

    Hier vom grünen Tisch aus kann man natürlich nicht mehr sagen, als dass du ALLE Verbindungen nochmal kontrollieren musst.

    Willst Du es messen, so kannst Du ja mal ein Vacuummeter in die Saugleitung einbauen, ob dort überhaupt ein Vacuum entsteht.

    Du kannst natürlich auch einen normalen Druckschlauch als Ansaugschlauch nehmen, der muss sich dann zusammenziehen.

    Etwas technisch-physikalische Phantasie ist hier gefragt.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen