Schachtbrunnen in Lehmboden

  • Hallo,


    ich habe vor kurzem bei mir versucht einen Brunnen zu bohren.

    Habe aber nach ca 5m aufgegeben, da nur noch Lehm nach oben befördert wurde.

    Konnte heute einen Brunnenbauer erreichen, der bei mir ein paar Straßen weiter schon erfolglos einen Brunnen gebohrt hat: 20m Lehm und dann Fels.

    Andere Nachbarn in der Umgebung erzählen ähnliches.


    Die meisten meiner Nachbarn haben einen Schachtbrunnen von ca. 5m tiefe und nutzen das Oberflächenwasser.

    In meinem gebohrten Rohr steht das Wasser nach 2m (so wie in den Brunnen meiner Nachbarn)


    Ich habe jetzt auch vor einen Schachtbrunnen mit DN 1000/500 Schachtringen anzulegen.

    Ich habe nur keine Ahnung wie das Wasser (sauber) in den Brunnen kommen soll, da nach ca. 2m nur Lehmpampe kam.


    Hier ist noch ein Bild, dass ein 3m tiefes Loch, ein paar Meter neben dem Brunnenbohrloch zeigt.

    Nach einer Weile stand schon etwas Wasser drin.



    Meine Nachbarn können mir zum Aufbau ihrer Brunnen leider nicht viel sagen, da die Brunnen schon sehr alt sind und nicht von ihnen selber gebaut worden sind.


    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Grüße

    witti

Brunnen selber bauen