Messingfittings?

  • Hallo zusammen,


    ich sehe gerade dass ich in einem falschen Unterforum gelandet bin. Sorry aber ich finde auch nichts wie ich das korrigieren kann. Kann das jemand bitte verschieben?


    ich habe nun schon länger gesucht, aber noch keine gute Antwort gefunden. Es wird immer wieder mal PE vs Messing angesprochen und dann meist Messing bevorzugt.

    Die Anschlüsse der Brunnenpumpen und auch Brunnenköpfe sind aber meist aus Edelstahl. Gibt es da nicht das Problem der Kontaktkorrosion? Immerhin wird dann an anderer Stelle wieder genau deswegen von Stahlseilen als Sicherungen abgeraten, da diese korrodieren könnten.

    Edelstahlfittings scheint es nicht zu geben, zumindest nicht zum verschrauben. Ich habe alternativ nur Rotguss gefunden, aber zu abenteuerlichen Preisen.

    Kann mich da jemand aufklären und mir einen Tipp geben?


    Vielen Dank,

    Christoph

  • Messingfittings sind im Prinzip nur bei Saugpumpen erforderlich.

    Unabhängig davon ist die Verwendung von Messing und Edelstahl unproblematisch (im gegensatz zu verzinktem Stahl). Dazu ein Link aus einem wesentlich kritischeren Bereich:

    https://forum.yacht.de/showthr…von-Messing-und-Edelstahl

    Dabei ist interessant, dass die Frage nach der Reihenfolge der Spannungsreihe legierungsabhängig ist.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Vielen Dank für die Infos.

    Den letzten Satz verstehe ich nicht ganz. Bedeutet das, dass je nach Legierung einmal der Stahl edler ist oder nicht?


    Da es aber eine Tiefenpumpe ist und eben keine Saugleitung, kann ich also auch PE nutzen und das Thema Korrosion komplett ignorieren.

    Eine Frage dazu noch: ich habe Bedenken, dass sich PE Fittings nicht so gut festdrehen lassen. Hanfen kann man ja auch nicht. Wenn die Pumpe anläuft oder stoppt (?) entstehen ja Drehkräfte. Können diese Kräfte über lange Zeit die Fittings lösen oder gar die Pumpe wieder "runterdrehen"?

  • Bedeutet das, dass je nach Legierung einmal der Stahl edler ist oder nicht?

    Ganz genau, finde ich recht interessant.

    Können diese Kräfte über lange Zeit die Fittings lösen oder gar die Pumpe wieder "runterdrehen"?

    Eine sehr berechtigte Frage.

    Man kann es einfach austesten, im Fall der Fälle hängt die Pumpe ja am Sicherungsseil und der Trockenlaufschutz (oben) schaltet dann ja sofort ab, oder

    man kontrolliert (am Anfang mehr) ab und zu die Verbindungen.

    Wenn alles vernünftig installiert wurde, ist die Pumpe ja in 5 Min.am PE Rohr rausgezogen.

    Die Kunststofffittinge lassen sich übrigens recht kräftig anziehen (es gibt Qualitätsunterschiede!), sie sind nur nicht unbedingt unterdrucksicher.

    Oder man nimmt für die Pumpenverbindung und oben am Brunnenkopf Messing Fittiinge.

    Ich kann schlecht aus eigener Erfahrung was dazu beitragen, meine Pumpe hat Sanftanlauf. Die Nachbarn mit anderen Pumpen haben aber bis jetzt (nach über 20 Jahren) nicht über Probleme berichtet.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hallo liebe Leute,


    ich wollte gerne eure Feedbacks zu meiner selbst gebauten Solar Brunnenpumpe. Das ganze hab ich in diesem Video dokumentiert:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    VG

  • Weisst Du, dass Du lästig bist?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen