Wieviel Filterkies benötige ich?

  • Hallo zusammen


    Mein Vorhaben: 150er KG Rohr als Bohrrohr und 2" blaues Brunnenrohr mit 3m Filterstrecke a 0,3mm Schlitzweite. Das KG Rohr soll nach Fertigstellung im Boden verbleiben. Ich möchte nur auf 4m Länge das Brunnenrohr mit Filterkies bedecken, als Kieskörnung habe ich 0,7-1,25mm Quarzkies vorgesehen. Das restliche Brunnenrohr soll frei im KG Rohr verbleiben. Meine Frage ist nun, wieviel Kg Kies benötige ich nun, um den Ringraum um das Brunnenrohr auf 4m Länge mit Kies zu füllen?


    Danke für die Antworten


    Grüße Karsten

  • Hallo
    Das KG-Rohr muß wieder raus oder von wo soll das Wasser kommen ? solltest Du so feinen Kies schütten bekommst Du den Filter sowieso nicht mehr gezogen.Bei der Menge sollten 25-30 KG reichen das kannst Du aber vorher probieren der Oberste Filter sollte einen Meter bedeckt sein.
    Ich hoffe das ich dich mit dem KG richtig verstanden habe ?
    Gruß Rammbrunnen

  • Moin moin


    das unterste KG Rohr wird natürlich großzügig geschlitzt. Die Bohrrohre verbleiben nur im Boden, weil ich befürchte das ich sie nicht gezogen bekomme! Mir erscheinen 30Kg recht wenig um 4m aufzuschütten. Wenn man sich einen 25Kg Sack Spielsand so im Baumarkt anguckt, dann ist das nicht grade viel Menge!


    Gruß Karsten

  • Moijn,
    also ich weiss nicht so recht das KG Rohr im Boden lassen hätte da Probleme mit.
    Zudem wenn Du das großzügig Schlitze anbringst wird das Rohr schwach und Du musst ja einen gewissen Druck darauf ausüben damit es richtig na unten rutscht. Dass es Dir bricht ist wohl nicht zu vernachlässigen.
    Was meinst Du kannst Du nicht hingehen, wenn schon mit KG gearbeitet wird, die zu verschrauben, dann sollte es auch mit dem ziehen gehen.
    Zu bedenke ist wohl auch noch wenn das Brunnenrohr im Mantelrohr steckt schafft sich feiner Sand durch die großzügigen Schlitze und setzt den Zwischenraum zu, egal mit was Du dann schüttest.
    Alles in allem ein zu großes Risiko, bei der Arbeit und allem anderen.
    Wäre wohl besser sich Mantelrohre zu beschaffen, vielleicht leihen, oder wieder verkaufen. So eine Arbeit würde ich mir net für die Katz machen.
    OK, jeder wie er will und kann, ist halt meine Meinung und Erfahrung.

  • Hallo
    Das mit den Schlitzen geht nur bei einem gutem Wasserleiter dann müssen die Schlitze aber bis ca.2 Meter über den letzten Filter gehen.Ansonsten bastelst Du dir eine Schelle die dann an das Unterste KG-Rohr kommt.
    Zum Filterkies : KG Rohr auf die Wiese stellen die Blauen Filterrohre reinstellen und dann Kies auffüllen so siehst Du wieviel Du ca.brauchst.
    Zum Rohre ziehen schau dir mal folgende Seite an Rammbrunnen.Jimdo.com
    Gruß Rammbrunnen

  • Hallo karstenneuwulm,


    kleiner Tipp zur Mengenberechnung:


    1. Alle Maße in Dezimeter. ( 1 Dezimeter = 10 cm oder 100 mm ) Dann kommt Dein Ergebnis in Kubikdezimeter ( = Liter ) heraus.


    2. Trockener Filterkies hat ein Schüttgewicht von 1,5 kg pro Liter


    3. Ein Bohrloch ist einem Zylinder identisch. Das gleiche gilt for ein Filterrohr/Aufsatzrohr.


    4. Berechne den Bohrlochzylinderinhalt und ziehe den Filterrohrzylinderinhalt ab.
    So erhältst Du das Ringraumvolumen.


    5. Multipliziere das Ringraumvolumen ( in Liter oder Kubikdezimeter ) mit dem Schüttgewichtsfaktor 1,5 vom Filterkies, dann weißt Du die benötigte Menge, Filterkies wird bekanntlich nach Gewicht gehandelt.


    6. Zylinderinhalt wird nach folgender Formel berechnet:
    1/2 Durchmesser ins Quadrat mal 3,14 mal Zylinderhöhe



    Also jetzt zur Praxis:


    Innendurchmesser von 150èr KG Rohr ist 152,4 mm oder 1,52 Dm
    Außendurchmesser 2" Filterroh ist 63 mm oder 0,63 Dm


    (1,52:2) x (1,52:2) x 3,14 x 40 = 72,8 Liter >>> Bohrlochvolumen
    - (0,63:2) x (0,63:2) x 3,14 x 40 = 12,5 Liter >>> Filtervoumen
    60,4 Liter >>> Ringraumvolumen


    60,4 Liter RV x 1,5 kg/Liter = 90,4 kg Kiesbedarf
    >>>> Du brauchst 4 Säcke kies a 25 kg


    LG hasso

  • Moin zusammen,


    da das FR über Muffe 65mm hat, aber eine Kiesschüttung, wenn sie schon gemacht wird, allseits um das FR zu erfolgen hat;
    wäre in diesem Beispiel von einem Bohrrohr von mindestens 165mm auszugehen.
    Dann hat man die mindest Dicke der Schüttung von 50mm erreicht.
    50 mm sollte man einhalten, ansonsten kann man sich die Arbeit sparen.
    gruss
    PM

Brunnen selber bauen