Mergelschicht....und Vorstellung

  • Hallo,

    kurze Vorstellung und dann zum Thema......bzw. zur Fragestellung.

    Mein Name ist Matthias ...kurz Matthes. Komme aus dem Norden Gelsenkirchens, bin knapp über Fuffzich.....und meinte mir einen Brunnen im Garten bohren zu müssen.....

    Habe schon etliches gelsen hier....also ans Werk.


    Nachdem ich die Auskunft der Stadterhalten habe, dass bei ca 7-9 m Grundwasser zu erwarten sei, wurde bis in eine Tiefe von 5,5m direkt nach kurzer Startbohrung geplunscht.

    Ging auch gut voran. Auf etwas gestossen, sehr hart. Fallmeißel gebastelt....ca 10kg.... etliche Fallversuche. Dachte es wär ein Stein.

    Nöööö.....ist es nicht. Ist so wie ich es beurteiöe eine knüppelharte Mergelschicht. Konnte etwas davon nach oben holen.

    Nun zur eigentlichen Frage:

    Richtig, dass ich nur mit einer geigneten Machine tiefer komme..also BOHREN?


    GRÜßE

    MATTHES

  • Hallo Mattes

    Wenn du Hilfe brauchst für dein Projekt dann meld dich. Die Schichten sind Knochen hart. Habe schon öfter in solchen Schichten gebohrt.


    Mfg

    Volker

    gebohrt 12 m, 350 mm durchmesser, 100ter Rohr, Schlitzweite 0,5 mm 4 m, kein Sumpf, verkiest 2 - 2,75 mm,
    Wasserspiegel fällt bei 6000 Liter um 5 mm. Wasserspiegel steht bei 4 Meter.

  • Hallo

    Kann dir mit Equitment und Erfahrung helfen.

    mfg

    Volker

    gebohrt 12 m, 350 mm durchmesser, 100ter Rohr, Schlitzweite 0,5 mm 4 m, kein Sumpf, verkiest 2 - 2,75 mm,
    Wasserspiegel fällt bei 6000 Liter um 5 mm. Wasserspiegel steht bei 4 Meter.

  • Hallo

    Ich komme aus der Ecke und habe dort schon mehrfach gebohrt.

    mfg

    Volker

    Ruf doch einfach an

    gebohrt 12 m, 350 mm durchmesser, 100ter Rohr, Schlitzweite 0,5 mm 4 m, kein Sumpf, verkiest 2 - 2,75 mm,
    Wasserspiegel fällt bei 6000 Liter um 5 mm. Wasserspiegel steht bei 4 Meter.

Brunnen selber bauen