Anschlüsse für Druck & Saugleitung

  • Hallo,


    Zunächst: Wenn ich mit dieser Frage in die falsche Ecke des Forums geraten bin, sorry, ich verschieb' sie gerne wenn ich soll.


    Ich möchte meine neue ksb ME 35P anschließen und als Neuling verstehe ich nur Bahnhof.

    (Schlimmstenfalls :) hole ich eine/n Fachfrau/mann, aber vielleicht schaffe ich's ja selbst.)


    1) Aus der ksb Montageanleitung könnte man den Eindruck gewinnen, dass man mal eben an Druck & Saugleitung als Fitting eine Messing Schlauchtülle mit 1" Gewinde anbringt und die Leitungen per Schelle daran befestigt?

    Wirklich?

    Bei meiner uralten ksb rovex 5 electric war das so nicht. Stattdessen war auf der Seite der Saugleitung die Verschraubung zwischen Leitung und Pumpe mittels genau so eines 'Teils' wie in der Abb. 1) ... Was ist das denn bitte?


    2) Wenn ich schon dabei bin, was bitte ist dieses längliche Stück Nummer 2) in der Abbildung?


    3) Wenn man zur Sicherheit vor dem Eintritt in die Pumpe eine Filter anbringen möchte (soll/darf man das?), wo sollte der dann hin? Zwischen diesem Stück Nummer 2) in der Abbildung und dem 1" Gewinder im Gehäuse der Pumpe?

    Wenn Ihr einen Filter nutzt - nicht für Trinkwasser(!) sondern nur um nett zur Pumpe zu sein, was für einen nehmt Ihr dann?


    4) Eigentlich existiert ein alter sehr solider Pumpenstand der vormaligen Pumpe (im Keller mit Einbau an der Hausmauer) ... nur leider :( sind die Saugleitung und die Druckleitung wg. der Geometrie der neuen Pumpe jeweils ca. 20cm (Luftlinie) zu kurz und die Saugleitung kommt auch noch im falschen Winkel daher, so dass ich "um die Kurve muss".

    Frage: Würdet Ihr sowohl die Saugleitung und Druckleitung mit einem "Rohrkunstwerk" verlängern, oder den Pumpenstand so umbauen, dass zumindest die alte Saugleitung ohne Verlängerung (hoffentlich irgendwie) passt?

    Wenn man die Saugleitung verlängern darf, mit was würdet Ihr die Kunststoffrohre (Innen-D=24mm) dann verbinden?

    Würdet Ihr eine Verlängerung eher mit einem zusätzlichen Kunststoffrohr 1-2m lang und großem Krümmungsradius, oder eher mit ein paar Messingwinkeln Fittingen auf kurze Distanz "um die Ecke" bauen.


    5) Auf die Pumpe soll ein Presscontroll-Dingens drauf. Ist ja nett, dass sich das gleich mal so direkt in das 1" Gewinde am Ausgang der Pumpe schrauben lässt ... aber das soll man wahrscheinlich nicht machen ... wie und mit was verbindet Ihr denn ein Presscontroll mit einer Pumpe?


    6) Die Druckleitung hat nur Innen-D=19mm. Darf ich die (nach ebenso Verlängerung) einfach mit einer Messing Schlauchtülle mit Überwurf und Dichtung + Schelle an das Presscontrol anschließen?


    Sorry für die vielen Fragen - für Eure Antworten wäre ich dankbar!


    VG,

    epmup

  • Moin.


    1) PE-Rohrverschraubung aus Messing

    2) Ich kann das Bild gerade nicht vergrößern... Es könnte / dürfte ein Rückschlagventil sein.

    3) Nur wenn nötig. Meine Meinung.

    4) Kann man schlecht pauschal sagen. das kommt auf die Gegebenheiten und den Weg des geringeren Fließwiderstands an.

    5) Warum denn nicht??

    6) Ich würde eine PE-Rohrverschraubung nehmen. Ob Messing oder PP ist dabei wohl Geschmacksache.

  • Hallo,

    Danke. Ich hätte noch ein paar Rückfragen:


    1) PE-Rohrverschraubung aus Messing

    Hab' sofort bei Dr. Google geschaut. Ich will nicht pingelig sein, sondern nur nicht das Falsche besorgen. Heißen die Dinger evtl. genauer: PE-Rohr Klemmverbinder Verschraubung aus Messing?


    2) ... Rückschlagventil sein.

    Laut Benutzerunterlagen, hat das Presscontrol, einen Schutz gegen Rückschlag. Das kommt aber an die Seite der Druckleitung. Muss man auf beiden Seiten (Saug/Druck) so einen Rückschlagschutz haben, oder sind das zwei unterschiedliche Sachen?


    3) Nur wenn nötig. Meine Meinung.

    Meinst Du man sollte keinen Filter anbauen? Kannst Du Deine Meinung noch ausführen? Ich lese immer, dass man die Pumpe unbedingt vor Steinchen usw. schützen sollte. Ist das nicht so? ... Ob an der Saugleitung übrigens unten im Brunnen ein Filter ist, weiß ich nicht. Ist vor meiner Zeit gebaut worden und ich habe keine Unterlagen.


    5) Warum denn nicht??

    Na ja, wenn ich das Presscontrol einfach in die Pumpe rein festschraube, dann sitzt's am Ende sicher nicht axial drauf. Ist das nur eine "Schönheitsfrage"? Wenn etwas schief und quer sitzt, frägt man sich halt ob das wirklich so sein soll.

Brunnen selber bauen