Neuer Brunnen / Frage zu Tiefbrunnenpumpe

  • Hallo an alle,


    ich bin der Neue. Un wie so oft hab ich gleich eine dumme Frage an die Schwarmintelligenz hier ^^.


    Aufgrund der immer wärmeren und längeren Sommer habe ich mich mit dem Gedanken befasst auf unserem Grundstück einen Brunnen schlagen zu lassen.

    Nach dem ersten Telefonat mit dem ortsansässigen Brunnenbauer die erste Ernüchterung.

    Der nächste freie Termin ist leider erst Anfang Dezember.

    Zu den am Telefon genannten Fakten:

    Der Brunnen müsste bei uns knapp 18Meter tief werden.

    Der Brunnenbauer nimmt je Meter 90EURO.

    Die Gesamtkosten lägen bei geschätzten 2.800EURO

    Auf die Frage warum der Endpreis mit 2.800EURO doch recht gewaltig vom Brunnenerrichtungspreis (18Meter a 90EURO=1620EURO) abweicht, wurde mir mitgeteilt, dass die Tiefbrunnenpumpe incl. deren Anschluß mit knapp 1.200EURO zu Buche schlägt.

    Alternativ können wir auch den Rest nach dem Schlagen selbst in Angriff nehmen.


    Bei meinen bisherigen Recherchen hier und auch in anderen Quellen habe ich bereits erfahren, dass die Tiefbrunnenpumpe erst nach Errichtung und anhand des Anforderungsprofiles genau ausgewählt werden kann und soll.

    Genau diesen Weg möchte ich auch gehen.


    Allerdings kommt mir der "in den Raum geworfene" Preis des Brunnenbauers für die Pumpe und deren Installation absurd hoch vor.

    O-Ton: "Wir verbauen nur Pumpen dieser Qualitätsstufe"


    Wir wollen nach Errichtung des Brunnens damit eigentlich lediglich den Garten wässern. (mit einem Schlauch und gleichzeitig vielleicht noch einem Viereckregner)

    3-4x im Jahr soll noch ein 8Kubikmeter-Pool gefüllt werden.

    Eine komplexe Bewässerungsanlage oder gar der Anschluß an die Waschmaschine/ Toilettenspülung, etc. sind nicht geplant.


    Jetzt meine Frage an euch Profis:

    Reicht hier nicht auch eine "günstige" Tiefbrunnenpumpe um 400-500EURO (zzgl. PE-Rohr, Sicherungsseil, Filter, Rückschlagventil, Druckausgleichsbehälter)


    Mir geht es hier erstmal nur darum abzuwägen, ob wir das Projekt Brunnen überhaupt weiter verfolgen, oder ob das Ganze am Ende zu unrentabel wird.


    Vielen Dank für euer Feedback.

  • Wenn Du technisch begabt bist und es Dir keinerlei Probleme bereitet den Pumpenbetrieb zu überwachen und ggf. eine Pumpe auch selbst auszuwechseln, reicht auch eine Pumpe in der Preislage 160 - 200 €, falls diese eine für Dich geeignete Pumpenkennlinie aufweist.


    Naja, 1200 € für eine Pumpe inkl. Installation ist jetzt nicht allzu weit hergeholt für einen Betrieb, der die Gewährleistung mit einkalkulieren muss.

    Bei Stundensätzen zwischen 80 -120 € kommt sowas schnell zusammen.

    Der Preis für den Brunnen ist für hiesige Verhältnisse sehr preiswert. Klär ab, was da alles drin enthalten ist.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hallo KG49,


    danke für die rasche Antwort.

    Am Wochenende werde ich den Brunnenbauer nochmal kontaktieren und mir ein konkretes Angebot erstellen lassen.


    Mal sehen, was dann genau in den 90EURO je Meter dabei ist.

    Vor allem, gehört:

    das Schichtenverzeichnis,

    der Brunnenausbauplan,

    das Meßprotokoll über die Förderleistung und

    das Klarpumpen bis zur Sandfreiheit da mit dazu, oder nicht.


    Anhand der Antwort, bzw. dem dann vorliegenden Angebot lass ich mir da Vorhaben dann durch den Kopf gehen.


    Mir kam jetzt nur der im Telefonat genannte Preis für die Pumpe relativ hoch vor.

    Im Bekanntenkreis liegen die Pumpenpreise bei 300-400EURO und der Anschluß sei angeblich kein Hexenwerk und gut selbst zu erledigen.


    Ich melde mich, sobald ich Details habe.


    Gruß

    Maut

  • Im Bekanntenkreis liegen die Pumpenpreise bei 300-400EURO

    Naja, eine Grundfos, die gerne von Handwerkern verbaut wird, liegt dann so um 800 €.

    der Anschluß sei angeblich kein Hexenwerk u

    Kein Hexenwerk, kostet aber Zeit, die bezahlt werden will. Es sind hier schon Kostenvoranschläge genannt worden, bei denen die Einrichtung der Baustelle mit 800 € angesetzt wurde.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • ... dass die Tiefbrunnenpumpe erst nach Errichtung und anhand des Anforderungsprofiles genau ausgewählt werden kann und soll.

    ... es handelt sich wohl nicht um einen Schlag- sondern um einen Bohrbrunnen?


    Zur Tiefbrunnenpumpe gibt es noch eine kaum bekannte Alternative, und zwar den "Tiefsauger". Dabei gehen zwei Schläuche nach unten, die dann mittels des Tiefsaugers verbunden werden. Es wird dann praktisch ein Wasserkreislauf hergestellt, mit dem sich Wasser bis aus angeblich 40 m Tiefe ansaugen lässt.


    Gruß

    Bohrbrunnen1 DN 100, 9m, 30cm Sumpfrohr, 2m Filterrohr SW 0,3, 7m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWW 1100 W mit Vorfilter und Druckschalter mechanisch
    Bohrbrunnen2 DN 100, 15m, 1m Sumpfrohr, 4m Filterrohr SW 0,3, 10m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWA 1400W mit Vorfilter und elektronischer Regelung

  • und zwar den "Tiefsauger".

    Hast Du dafür mal eine Bezugsquelle? Möglichst mit Link. Danke.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hast Du dafür mal eine Bezugsquelle? ..

    ... ein Suche auf https://www.industrystock.de erbringt 14 Lieferanten


    Gruß

    Bohrbrunnen1 DN 100, 9m, 30cm Sumpfrohr, 2m Filterrohr SW 0,3, 7m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWW 1100 W mit Vorfilter und Druckschalter mechanisch
    Bohrbrunnen2 DN 100, 15m, 1m Sumpfrohr, 4m Filterrohr SW 0,3, 10m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWA 1400W mit Vorfilter und elektronischer Regelung

  • ... ein Suche auf https://www.industrystock.de erbringt 14 Lieferanten

    Keinen einzigen. Oder sollte ich etwas übersehen haben?

    Alles Firmen, die sich mit allem möglichen beschäftigen, als Produzent, Lieferant und Dienstleister und dabei u.a. das Wort "Tiefsauger" benutzen. Ein Angebot für ein solches Gerät habe ich nicht gefunden.

    Ich hätte gerne eine Quelle für das "Gerät". Also entweder einen Link in der Bucht oder eine Fa. die konkret für Deutschland einen solchen "Tiefsauger" (für den Hobbybrunnenbaubereich) mit Preis und Liefermöglichkeit anbietet.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • ... Ich hätte gerne eine Quelle ...

    ... https://www.pumpenscout.de/sel…t-tiefsauger-ngm-32e.html - da gibt es Calpeda Selbstansaugende Jetpumpen mit Tiefsauger NGM 32E für 867,09 €


    Gruß

    Bohrbrunnen1 DN 100, 9m, 30cm Sumpfrohr, 2m Filterrohr SW 0,3, 7m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWW 1100 W mit Vorfilter und Druckschalter mechanisch
    Bohrbrunnen2 DN 100, 15m, 1m Sumpfrohr, 4m Filterrohr SW 0,3, 10m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWA 1400W mit Vorfilter und elektronischer Regelung

  • Danke für die weiterführenden Informationen.

    Leider besteht die Produktabbildung aus einer Kiste. Weiterführende Informationen sind der Seite nicht zu entnehmen.

    Eine Suche im Netz unter der Modellbezeichnung des gelinkten Anbieters liefert dubiose chinesische Pumpen.

    Diese Pumpenempfehlung, die, wäre sie konkret im Netz auffindbar, wäre sicherlich für manche User interessant.

    So weiss man nicht, was man Suchenden empfehlen sollte.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Genau, das ist es.

    Erstaunlich, dass diese Konstruktion bei den heutigen Preisen für Tiefbrunnenpumpen noch angeboten wird. Evtl. etwas für stark sandende Brunnen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen