Grundfos Jetsub JS 3-06 defekt ?

  • Guten Tag allerseits,

    Hab mich lange rum gelesen aber niemand scheint mehr etwas über die alte Pumpe zu wissen (laut unterlagen von 1996). Laut Aussagen eines Bekannten war die Pumpe nicht defekt aber aufgrund anderer Probleme mit dem Brunnen irgendwann in die Garage geschmissen worden.
    Das Problem ist, dass die Pumpe an sich ok aussieht und nur ein bisschen eisenablagerungen am Rand aufweißt. Aber sobald ich Strom drauf gebe hört man ein surren wie eine Turbine die anläuft nur nach 2 sekunden hörts auf um dann nach ein paar sekunden wieder anzulaufen.

    Laut Betriebsanleitung startet die Pumpe bei Problemen auch alle 8 sekunden neu und gibt dann nach 7 mal auf (Grob das beobachte ich auch). Dieser Pumpentyp ist allerdings vollkommen verschlossen man kann im grunde gar nicht an das Innenleben gelangen.

    Die Pumpe hang eine unbestimmte Zeit lang in einem Brunnen der wohl 12 m tief ist und 3 m Wassersäule hat. Der Brunnen hatte wohl einen hohen Eisengehalt sowie immer mal Probleme mit Versandung.

    Hatte bis vor kurzem noch keine Ahnung von dem Thema und dementsprechen hoffe ich, dass vielleicht jemand von euch weiß ob die Pumpe noch zu retten ist und wenn ja wie.

    Danke schonmal^^

  • Die Fehlerbeschreibung ist nicht vollkommen verständlich.

    wie eine Turbine die anläuft nur nach 2 sekunden hörts auf um dann nach ein paar sekunden wieder anzulaufen.

    Macht die Pumpe das ständig ohne aufzuhören?

    Hoffentlich im Wasser getestet.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Ja schön brav in der Wassertonne.

    Sie macht das auch immer wieder egal wie oft ich die neu anschalte. Immer die 7 mal anfahren und dann neustarten. Es hört sich auch immer gleich an und man sieht keine trübung des Wassers (soweit ich es wenigstens erkennen kann).

    Kann halt so viele ursachen haben :D Von elektronik bis Rotor defekt und deshalb abschaltung und eventuell auch nur blockiert. Bei blockiert wüsste ich nur nicht wie man sowas lösen kann:/

    Die lag halt viele Jahre in der Garage und wer weiß was das mit so einer Pumpe macht^^

  • Ja schön brav in der Wassertonne.

    Fördert sie denn beim Anfahren?

    Bei blockiert wüsste ich nur nicht wie man sowas lösen kann


    Das wär ganz simpel. RV ausbauen. Darunter ist eine Schlitzschraube, mit der man den Pumpenteil (und damit auch den Motorteil) drehen kann.

    Ich weiss jetzt nur nicht mehr auswendig, ob diese Schraube Rechts- oder Linksgewinde hat.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Fördert sie denn beim Anfahren?

    Nein leider gar nicht. Das meinte ich mit kein wasser trüben^^


    Das wär ganz simpel. RV ausbauen. Darunter ist eine Schlitzschraube, mit der man den Pumpenteil (und damit auch den Motorteil) drehen kann.

    Ich weiss jetzt nur nicht mehr auswendig, ob diese Schraube Rechts- oder Linksgewinde hat.

    Gruss

    kg49

    RV? Ich hab tatsächlich schon eine Schraube gesehen dadrin aber die lässt sich nur rein oder rausdrehen aber nichts drehen ohne das man die Schraube halt raus dreht.

  • Das ist die Schraube. Die Schraube fest drehen und dann weiterdrehen. Geht etwas schwer. Wenn absolut nichts geht, dann ist der Pumpenteil blockiert,. Aber ruhig mit dem passenden(!) Schraubendreher drehen. Ggf. Pumpe vorsichtig einspannen oder von 2. Person festhalten lassen. Kann nichts mehr kaputt gehen, denn die Pumpe kann nicht geöffnet werden. Wenn die Pumpe blockiert, ist sowieso nichts zu retten.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Ok also mit Schraubenzieher geht nicht. Also die Schraube dreht sich minimal aber die stange in der die Schraube sitzt dreht sich nicht mit. Diese Stange lässt sich nur ein wenig hin und her wackeln aber sollte die sich komplett drehen müssen sieht das schlecht aus :D

    Notfalls würde ich dann mal versuchen die stange selbst irgendwie zu packen weil die leicht sternförmig ist könnte man da vielleicht mit irgendwas dran. Ansonsten müsste halt ne neue her^^

  • Das hört sich ganz danach an, als ob das Pumpenteil blockiert sei.

    Dies muss nicht durch einen Fremdkörper geschehen sein, sondern kann auch durch Überhitzung der Kunststoffschaufeln passsieren.

    Entsorgen, evtl. zur Befriedigung der persönlichen Neugier aufsägen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen