Schwengelpumpe

  • Hallo,


    ich bin neu hier im Forum.

    Es geht um Folgendes:

    In meinem Garten möchte ich einen Brunnen bohren lassen für eine Schwengelpumpe.

    Mit dem Wasser möchte ich meine vier jungen Obstbäume gießen.

    Ich frage mich, ob ich in ´nem Baumarkt diese sehr gängige und preiswerte Schwengelpumpe kaufen soll, oder was anderes.

    Anbei die Zusammenfassung dreier Angebote, die ich mir habe erstellen lassen.


    Was empfehlt Ihr mir?


    Vielen Dank vorab


    Christian

  • Eine preiswerte Pumpe kann ich nicht erkennen.

    Ansonsten wäre es deutlich anwendungsfreundlicher gewesen, zu jedem Angebot einen Link zu setzen, damit man sich auch eine Vorstellung machen kann.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein User dieses Forums allein aus der Bestellnummer Informationen zur Pumpe entnehmen kann.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hallo kg49,


    danke für die Antwort. Da hast du Recht.


    Daher anbei weitere Informationen zu den drei Pumpen, die ich in der Liste aufgeführt habe.

    Diese sind in der Tat nicht preiswert.


    Ich frage mich, ob es sinnvoll ist, mehr auszugeben als für die Pumpen, die man in jedem Baumarkt erhält. Anbei ein Beispiel vom Bauhaus (Datei "Baumarktpumpe"). Diese Pumpen sieht man ja in jedem Baumarkt und ich glaube, die kommen auch alle aus der gleichen Fabrik.


    Diese Baumarktpumpe liegt bei ca. 110,- €; die anderen drei zwischen 500 und 1400 €.

    Einen vierstelligen Betrag werde ich nicht ausgeben, die beiden Pumpen für 517 bzw. 780 € schließe ich aber nicht grundsätzlich aus. Allerdings muß der Mehrpreis natürlich Sinn ergeben.


    Was würdet Ihr mir empfehlen?


    Danke nochmal


    Christian

  • Das was Dir gefällt. Pumpen tun sie alle.

    Das ist wie mit THONET Freischwinger Stühlen. Man sitzt auch nicht besser drauf, trotzdem sind manche bereit, über 1000€ für einen Stuhl zu zahlen. Es ist das Gefühl, welches halt den Preis wert ist. Der vorhandene Qualitätsunterschied kann alleine den höheren Preis nicht rechtfertigen.

    Obwohl der bei den Pumpen schon deutlich sein sollte.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Ich frage mich, ob es sinnvoll ist, mehr auszugeben als für die Pumpen, die man in jedem Baumarkt erhält.

    Ich hatte letztes Jahr eine bei OBI gekauft, für ca. 60 Euro. Bei genauerer Betrachtung leider Schrott qualitativ sehr unbefriedigend, also habe ich sie wieder in den Laden gebracht und anstandslos das Geld zurückbekommen.


    Statt dessen arbeitet seit letztem Sommer im Garten eine Beyer-Pumpe Typ 151, die hat etwa 270 Euro gekostet und ist jeden Cent wert.


    Ob das auf eine Pumpe für das zwei- oder dreifache Geld auch noch zutrifft, kann ich nicht beurteilen, das ist wohl mindestens teilweise Geschmackssache. (Ich hätte auch locker das Zehnfache ausgeben können und dafür eine wunderschöne handgefertigte Edelstahlpumpe bekommen. Der Gedanke hat mich zwei bis drei Sekunden lang gereizt, aber fürs Gießen meiner Blumen- und Gemüsbeete war das natürlich Blödsinn und fand deshalb nicht statt.)

Brunnen selber bauen