Kiesboden nicht locker genug / Pumpe saugt nicht

  • Hallo Marg,


    habe bei Euch auch eine Kiespumpe gekauft.
    102mm Außendurchmesser der Kiespumpe für ein 150er Rohr sind vielleicht auch nicht so günstig,
    aber ich habe jetzt das Rohr auf 5,20m stehn, habe Wasser ins Bohrloch gefüllt und ein paarmal gezogen. Am Anfang kam vielleicht ein Kilo grober Kies mit Lehmgemisch raus, aber danach nichts Nennenswertes mehr.
    Was ist da los?


    Ist die Sogwirkung nicht stark genug?
    Ist der Boden durch das Fremdwasser noch nicht genug eingeweicht gewesen?
    Muss ich den Boden für diese Schicht immer erst auflockern?
    Habe ich vielleicht nicht plötzlich genug gezogen? (Habe die Sogwirkung mittels Seilhebezug erzielt--> 10 m / min.).


    Kann mir jemand einen Rat geben?


    Es eilt!!!


    DANKE


    Gruss Michael

  • Hallo, der Boden muss locker sein. Kein Lehm oder andere feste Sedimente. Am besten du bohrst die festen Schichten erst einmal locker und holst die dann mit der Pumpe hoch. Auch weicher Lehm in einem Stück ist nicht gut möglich.
    Zieh am besten den ersten Meter sehr schnell mit der Hand. Da hat man auch ein besseres Gefühl wann die Pumpe voll ist. Rausziehen würde ich dann mit einer Winde.
    Gruß Marg

  • Hallo Mario,


    Danke, habe jetzt mit dem Plunschen mittels Kiespumpe fast einen Meter geschafft und bin jetzt bei 6,20m. Die Hand tut schon weh vom Reißen! Vielleicht sollte ich mal ein Stück Holz ins Stahlseil drehen und damit ziehen? Ist auf jedenfall ein klasse Gefühl, wenn das Rohr mittels Körpergewicht und Rohrgewicht Stück für Stück runter geht!!!


    Etwas Dummes ist mir passiert: der Rückstopper am Haken hat sich verbogen und ließ netterweise die Kiespumpe unten stehen, echt toll. Beim Rettungsversuch habe ich noch ein Hakensystem verloren, welches ca. 21 cm lang war. Supi echt! Nach einer halben Stunde habe ich dann endlich die Kiesbüchse wieder rausgehabt. Ein Magnet konnte aber meinen Haken nicht wieder holen, weil dieser sich inzwischen unterm Rohrrand verklemmt hatte. Ich habe dann das abgeschnittene Stück vom Sumpfrohr mit Löchern versehen, auf das oberste Rohr gedreht und das Rohr mit dem Seilhebezug leicht gezogen, dabei wurde der Haken zugeschüttet.


    Guter Rat teuer, was jetzt? Ich konnte mir nicht vorstellen, dass die Kiespumpe (außen 102mm) den Haken einsaugen würde. Also haben wir mit den Kindern gebetet, dass GOTT uns bei dem Problem helfen möge.


    Und siehe da, nach dem 4. oder 5. Pumpen rutschte auch der Haken, ganz verbogen zwar, raus!!! Danke HERR!!!


    Heute gehts weiter auf die 7m-Marke zu. Mein Schwiegervater schweißt mir gerade einen Aufsatz zurecht für die Gewichte.


    Gruss Michael

Brunnen selber bauen