Bohren im Lehm unter Wasser bei 3,5m

  • Hallo zusammen,


    wir bohren gerade mit einem Bohrgerät (1,5 kW Motor und 150mm Bohrer mit Aufkantung) einen Brunnen in unserem Schrebergarten. Nach ca 3,5m in 1 Stunde sind wir auf Wasser gestoßen. Nun sind wir weiter auf 3,75m, aber es ist trotz Elektromotor sehr mühsam und geht nur mit ordentlich Balast von oben.

    Wir würdet ihr weitermachen? Mühselig weiterbohren oder einen 150mm Riversidebohrer beschaffen und es damit versuchen? Mein Ziel sind schon ca 10 Meter.

    Macht es Sinn zwischendurch auszupumpen und dann trocken zu bohren? Ich weiß allerdings noch nicht, wie schnell das Wasser nachläuft.

    Danke, Frank

  • In weichem Lehm bohrt man mit einem Edelmanbohrer, in hartem Lehm mit einem Riversidebohrer.

    Ich weiß allerdings noch nicht, wie schnell das Wasser nachläuft.

    Fragen können erst geklärt werden, wenn Fakten auf dem Tisch liegen. Also ausprobieren.

    Gruss

    kg49

    Es fördert nicht die Problemlösung, wenn von Seiten der Ratsuchenden erst nach mehreren Tagen auf einen Forenbeitrag geantwortet wird, da dies häufig ein erneutes Einlesen in die Problemstellung erfordert.


    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und vollständig beschrieben wird.


Brunnen selber bauen