Schachtbrunnen und Pumpe fördern ab und zu nicht?

  • Hallo,


    da mir hier beim letzten Mal auch gut geholfen wurde wende ich mich nochmal verzweifelt an euch.


    Problem:

    Schachtbrunnen mit Betonringen gut versiegelt 80cm breit. 7m tief hat aktuell erhebliche Probleme Wasser zu liefern.


    Die Kolbenpumpe baut ab und zu kaum Druck auf. Komischerweise kann es sein dass es ein paar Stunden später oder früher problemlos geht.


    Wenn ich in den Brunnen schaue steht auch immer Wasser drin. Schätze 1,5m


    Was kann das sein. Kann der Filterkorb verstopft sein? Das Rohr? Pumpe?


    Ich hab eine 9m Aluleiter. Ich würd am liebsten da runter und das das ansaugrohr einfach mal tauschen oder/und den Boden unten reinigen. Aber kann ich da bedenkenlos runter? Wegen Luft?


    Ich komme sonst nicht an den Schlauch, der hängt quasi nochmal knapp 2 Meter von der schachtöffnung entfernt.


    Habt ihr Ideen? Aktuell füllt sich der Kessel wieder nicht… Pumpe pumpt über Stunden und das steigrohr füllt sich nur um wenige mm.


    Vielen Dank

    Fabien

  • Da verschiedene Ursachen möglich sind:

    erzeugt die Pumpe einen ausreichenden Unterdruck, wenn sie kein Wasser fördert?

    Gruss

    kg49

    Es fördert nicht die Problemlösung, wenn von Seiten der Ratsuchenden erst nach mehreren Tagen auf einen Forenbeitrag geantwortet wird, da dies häufig ein erneutes Einlesen in die Problemstellung erfordert.


    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und vollständig beschrieben wird.


  • Hallo danke für Antwort, wie kann ich das rausfinden?


    Hier mal ein kurzer Clip.

    Vielleicht kann man sehen oder was hören?


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • wie kann ich das rausfinden?

    Wenn Du technisch-physikalisch nicht selbst kreativ bist, hilft dann nur der Einbau eines Unterdruckmessers.

    Gruss

    kg49

    Es fördert nicht die Problemlösung, wenn von Seiten der Ratsuchenden erst nach mehreren Tagen auf einen Forenbeitrag geantwortet wird, da dies häufig ein erneutes Einlesen in die Problemstellung erfordert.


    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und vollständig beschrieben wird.


  • Ist mal der Brunnen kontrolliert worden wenn die Pumpe läuft ?

    So wie es aussieht liegt das Saugrohr auf dem Boden im Schlamm.

    Könnte es sein daß sich das Saugfilter in den Boden saugt und dann dicht ist ?

    Sollte eventuell mal kontrolliert werden.

    Bei der Kolbenpumpe könnten die Ventile defekt sein, denn eine heile Kolbenpumpe saugt solange bis ein Vakuum entsteht ( Voraussetzung die Ventile sind heil ) und das hört man, aber diese Pumpe leiert nur vor sich hin.

    Alternative wäre auch mal den Behälter drucklos zu machen und das Wasser abzulassen

    Dann das Oberteil vom Rückschlagventil ausbauen und den Einsatz entfernen.

    Die Pumpe mal einschalten und schauen ob sie Wasser fördert und wie das Wasser aussieht

    ( klar oder etwas schlammig ? )

    Gruß

  • Danke für die Antwort.


    Also ich hab den Schlauch und den ansaugstutzen kontrolliert, sieht gut aus. Und liegt jetzt aktuell nicht mehr ganz so tief auf ‚der Erde‘ sondern schwebt im Wasser. Ich weiß halt nicht wie weit die Ansaugens von der Wasseroberfläche entfernt sein darf? Das wäre mal interessant zu wissen. Ist es egal, solange der Schlauch unter Wasser ist? Das ist er nämlich permanent. Morgen würde ich den sonst nämlich mal wieder weiter runter drücken…


    Einige Tage ging es jetzt wunderbar.. (Wasser zog sich innerhalb von 10 Minuten hoch, hatte die Pumpe mal mit Wasser anlaufen lassen) aktuell - stand jetzt - macht sie wieder das selbe Problem. Pumpt nichts? Gefühlt nur Luft. Egal wieviel Wasser ich drauf Kippe…


    Ich bin nächste Woche in Urlaub und hab mir eine baugleiche Pumpe besorgt. Die würde ich auf jedenfall danach mal anschließen lassen… und dann wird man wieder schlauer sein.

  • Hallo swamp ,

    leider ist das Video nicht mehr verfügbar, würde ich mir gerne nochmal anschauen.

    Wenn das Saugrohr mit dem Ansaugstutzen immer unter Wasser ist müßte es reichen daß die Pumpe das Wasser fördern kann

    Auf dem Foto sieht es so aus als ob unten am Ansaugstutzen ein Rückschlagventil verbaut ist.

    Wenn dem so ist und das Ventil richtig funktioniert dürfte die Wassersäule von der Pumpe zum Brunnen nicht absacken.

    Kannst du das Saugrohr soweit anheben daß das Saugrohr senkrecht hängt ?

    Falls das Rückschlagventil keine Feder zum Schließen hat kann es passieren daß es in waagerechter oder schräger Lage nicht mehr richtig schließt und deshalb die Wassersäule in der Saugleitung absackt.

    Das könnte auch ein Grund sein weshalb du die Pumpe nicht gefüllt bekommst und die Pumpe jedesmal solange braucht bis sie Wasser fördert.

    Gruß

Brunnen selber bauen