Entlüftung von Brunnenwasser

  • habe ein Brunnensystem in 4m Tiefe. Es besteht aus ca 100m Drain Rohren die mit einem feinen Flies ummantelt sind. Das Grundwasser steht auf ca -2m damit sind die Drain Rohre immer "unter Wasser".


    Ich habe einen 10m 1" Saugschlauch hineingeschoben und auf Geländehöhe eine Grundfos Scala 2 Pumpe installiert.


    Leider fördere ich ca 10% Luftblasen. Ich habe die Saugleitung schon auf Dichtigkeit geprüft und konnte keine Mängel feststellen.


    Meine letzte Idee ist nun auf der Druckseite ein Entlüftungsventil einzubauen. Ich verspreche mir davon, daß das Wasser damit frei von Lufteinschlüssen wird. Ist dies realistisch? Ich hatte mir sowas vorgestellt:

    S-050(-052) - AIRVALVE Flow Control GmbH
    DVGW-zertifizierter, automatischer Betriebsentlüfter für Wasser und klare Flüssigkeiten, der sehr einfach zu reinigen ist (werkzeuglose Wartung, wenige…
    airvalve.de


    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich es am besten auf der Druckseite anzuordnen habe? Reicht ein T-Stück an einem erhöhten Pumpt direkt hinter der Pumpe oder sollte es an einem Behälter anschlossen sein, damit die Luft die Chance hat aufzusteigen?

Brunnen selber bauen