Neuer Brunnen fördert permanent Wasser

  • Ok, ich konnte nicht warten bis das Wattenmeer abgetrocknet ist. ^^ Ich habe um das Brunnenrohr Schalbretter gelegt, mein 3-Bein herausgeholt die 0.5to Elektrowinde angeflanscht und das Brunnenrohr um ca. 300mm gezogen. Der Wasserpegel liegt bei GOK. Bisher stabil. Zufällig kam unser Dorfeigener Brunnenbohrer ;) vorbei. Er hatte auch noch nie von einem Arteser in unserer Gegend gehört. Ich bin also ziemlich guter Dinge, dass ich nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen bin. Jetzt kann mein Grund und Boden erstmal trocknen und beim Nachbarn können wir anfangen seinen alten Brunnen nachzubohren. =O Dazu mache ich aber einen neuen Beitrag auf.

    Nochmals vielen vielen Dank an alle Beteiligten für die tolle Unterstützung. :thumbup: :thumbup: :thumbup:ganz besonders dir Jörg.

  • Hallo Solea ,

    auf Grund deiner Probleme ist eigentlich total untergegangen ob dein Brunnen jetzt funktions-fähig ist .

    Wenn du ihn klargepumt hast dann hast du doch bestimmt auch die Fördermenge des Brunnens ermittelt.

    Hast du eventuell auch die Absenkung des Brunnen nach dem Abpumpen gemessen und wie schnell der Wasserspiegel wieder gestiegen ist ?

    Das würde eventuell schon mal etwas über die Ergiebigkeit des Brunnens aussagen

    Gruß Jörg

  • Ja, er ist funktionsfähig. Ich habe ihn klargepumpt. Ich habe dann meine 4000l/h reingehängt. Ich konnte keine signifikante Absenkung feststellen. Selbst nach 45min nicht. Und wenn, dann ist es so schnell wieder gestiegen, dass ich es garnicht messen konnte. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass ich genug Wasser habe. :) Wenn jetzt der Boden abtrocknet ist alles gut.

Brunnen selber bauen